Lexikon: Was bedeutet Moai?

Lexikon  /   /  von Emma
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Leserbewertung dieser Seite: 4,25 von 5 Sternen (4 Bewertungen)
Loading...

Moai ist der Name der typischen Steinfiguren der Osterinseln. Die einzigartigen Skulpturen sind im Original etwa 2 bis 22 m hoch. Sie werden auf ein Alter von ca. 1500 Jahren geschätzt und spielen eine große Rolle in der polynesischen Kultur.

Moai Skulpturen – Individuelles Design mit kulturellem Charakter

Mai Tiki Skulpturen sind ausschließlich männliche Büsten mit einem großen Kopf, welche unter dem Bauchnabel enden. Das Kinn ist hervorgehoben, die Ohren weisen lange Ohrläppchen auf, teils mit Ohrpflock. Als Zeremonialanlagen standen sie ursprünglich zwischen Dorf und Küste auf einer rechteckigen Fläche (Ahu), welche mittels einer Rampe aus Kies zu einem ebenen Platz führte. Als Untergrund dienten Fundamentsteine. Stets mit den Gesichtern der Küste ab- und der jeweiligen Siedlung zugewandt, besaßen eventuell alle Sippen diese Steinstatuen. Es wird angenommen, dass die Büsten besondere Personen oder Götter darstellten, welche für die Verbindung von Dies- und Jenseits stehen. Auch Grabkammern mit Knochen wurden in einigen Ahu entdeckt. Zudem sind Totenbettungen bekannt, welche auf dem ebenen Platz vor diesen stattfanden. Somit gelten die Moai auch als Bewacher der Grabanlagen.

Gartengestaltung mit geheimnisvollen Mai-Skulpturen:

Trotz ihres scheinbar gleichen Anblickes besitzt jede Moaiskulptur ein individuelles Design, welches jede Statue zu einem Unikat werden lässt. Zusätzliche Verzierungen und Gravuren untermalen den jeweiligen Charakter. Ursprünglich aus dem Gestein des Vulkanes Rano Raraku gefertigt, werden Moaistatuen auch heute meist aus Naturstein hergestellt. Heute werden die Moai Köpfe gerne zur Dekoration für Garten und Grundstück verwendet und sind in unterschiedlichen Größen und Materialien verwendet.

Über den Autor

Emma ist Kulturwissenschaftlerin und Autorin. Ihre Vorliebe für Architektur und Gestaltung entdeckte Sie während des Studiums in Weimar, fasziniert von den großzügigen Gartenanlagen, den öffentlichen Brunnen und der einmaligen Architektur Weimar lies sie das Thema nicht mehr los. Ihr Spezialgebiet ist die Gartengestaltung.

Related Posts

Mit Steinguss den Garten gestalten - Wir zeigen Ihnen wie es geht: Rezepte, Materialien und eine...

Vom einfachen Schattenstab bis zur modernen Präzisionssonnenuhr war es ein weiter Weg, der...

Alle Arten von Sonnenuhren haben als gemeinsamem Zweck die Bestimmung der Zeit anhand der Sonne....

Kommentar verfassen