1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Die einen finden es toll, ihr persönliches Lieblingstier vor der Haustür zu haben, manch einer entwickelt nahezu eine liebevolle Beziehung dazu. Für viele Gartenbesitzer ist es eine tolle Alternative zum klassischen Gartenzwerg des spießigen Nachbarn. Und manch einer findet Gartenfiguren einfach nur kitschig. Welche Gartenfigur wirklich Stil hat und welche nicht, lässt sich deshalb pauschal nicht beantworten.

Von Elefant bis Pferd – welche Figur für den Garten?

Tierskulpturen aus Stein, Bronze und anderen natürlichen Materialien sind originelle Accessoires für die Gartendekoration und bieten viele Gestaltungsmöglichkeiten. Vor allem Hunde- und Katzenfiguren sind natürlich äußerst beliebt, sind sie doch unsere Lieblingstiere. Wer es lieber außergewöhnlich mag, entscheidet sich für exotische Tiere oder gar Fabelwesen und Drachen für Garten und Grundstück. Diese sind ideal, um Besucher zu überraschen, um persönliche Vorlieben auszudrücken oder um gezielt Highlights zu setzen. Aber auch die Bedeutung der einzelnen Tiere und Stilrichtungen ist spannend, ein Thema, das schier endlos scheint. Insbesondere für Themengärten sind Tierfiguren deshalb die ideale Ergänzung. So werden Großkatzen wie Löwen und Tiger gerne für opulente Gärten und große Grundstücke verwendet, die früher wie heute auch einen gewissen Herrschaftsanspruch ausstrahlen – eine Idee, die aus der englischen Gartengestaltung stammt. Auch Wappentiere wie etwa machtvolle Drachenfiguren werden hier gerne verwendet. Ebenso eignen sich klassische Tierfiguren wie Hunde, Katzen, Enden und allerlei anderes Getier für romantische Gärten oder Bauerngärten. Kurzum, an Inspirationen und Möglichkeiten mangelt es nicht. Aber was ist auch stilvoll?

Produktempfehlungen für Tierfiguren im Garten:

Stilvolle Tierfiguren für Ihren Garten finden

In den Gartenabteilungen von Baumarkt und Gartenfachmarkt stolpert man über allerhand günstige Angebote, Tierfiguren aus Polyresin und Terrakotta zum Beispiel locken da mit günstigen Preisen. Hier ist er Grad zwischen hochwertiger Gartendekoration und billig anmutendem Kitsch sicher sehr schmal. Wer gezielt nach hochwertigen und exklusiven Highlights sucht, kann zum Beispiel auf Folgendes achten:

  • Auch bei Tierfiguren gilt: Weniger ist mehr! Ein großer Tierpark, unterschiedliche Stilrichtungen und Materialen, all das kann schnell komisch wirken und macht die Wirkung einzelner Skulpturen kaputt.
  • Hochwertige Tierfiguren wählen: Billiges Material sieht leider auch oft billig aus. Wer fernab von Massenware sucht, kann zum Beispiel auf handgefertigte Produkte aus Naturstein, edlen Steinguss oder Bronze zurückgreifen. Diese sehen nicht nur edel aus, sondern eignen sich auch bestens für die Verwendung im Freien.
  • Achten Sie auf witterungsbeständiges, robustes und frostsicheres Material: Hochwertige Materialien sehen auch nach langer Zeit im Freien noch toll aus. Auch wenn man dafür etwas tiefer in die Tasche greifen muss: an qualitativ hochwertigen Tierfiguren haben Sie länger Freude.
  • Den richtigen Ort finden: Auch Tierfiguren brauchen einen passenden Platz, und das gilt nicht nur für den Steinfrosch am Gartenteich. Richtige Highlights sollten entlang einer Sichtachse positioniert werden, um die Blicke auf das gute Stück zu lenken und um die Wirkung zu unterstützen. Kompositionen verschiedener Figuren wirken nur, wenn Material und Stilrichtung gut aufeinander abgestimmt sind; schauen Sie dabei auch die gesamte Garteneinrichtung, wie das Gartenmobiliar und Pflanzgefäße.
  • Die Dimensionen kennen: Kleine Figuren wirken auf einem opulenten Grundstück verloren, genauso kann das schönste Steinpferd in Originalgröße in einem kleinen Schrebergarten seine Wirkung verfehlen. Wenn Sie sich dabei unsicher sind, achten Sie beim Kauf auf das Rückgaberecht.

Für was Sie sich letztendlich entscheiden, ist natürlich auch eine persönliche Entscheidung. Erlaubt ist, was gefällt.

Über den Autor

Emma ist Kulturwissenschaftlerin und Autorin. Ihre Vorliebe für Architektur und Gestaltung entdeckte Sie während des Studiums in Weimar, fasziniert von den großzügigen Gartenanlagen, den öffentlichen Brunnen und der einmaligen Architektur Weimar lies sie das Thema nicht mehr los. Ihr Spezialgebiet ist die Gartengestaltung.

Related Posts

Klar, angenehm kühl und im wahrsten Sinne die Quelle des Lebens: Wasser ist essentiell für unsere...

Der umfassende Ratgeber zu Gartenmöbeln: Tipps und Hilfe zu Materialien, Pflege und Auswahl....

Suchen Sie sich Inspiration und Rat zum Outdoor Sitzsack & Sitzkissen. Wir klären auf über...

Kommentar verfassen