1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...
Mit dem Gartentraum.de Online-Kalender für September 2016 pflanzen, ernten und pflegen: Wir zeigen Ihnen jeden Monat, welche Gartenarbeiten jetzt fällig sind und worauf Sie bei der Gartendekoration achten müssen. Unsere praktische Gartenkalender-Checkliste hilft Ihnen dabei, wichtige Arbeiten nicht zu vergessen.

Im September werden die Tage spürbar kürzer und oft auch schon kälter. Trotzdem warten noch viele schöne Sonnentage auf uns. Wer das Jahr über fleißig gegärtnert hat, kann sich jetzt über eine reiche Ernte freuen. Es ist Zeit, den Garten noch einmal in vollen Zügen zu genießen, um ihn anschließend auf die kommende Ruhezeit vorzubereiten. Was es sonst noch zu tun gibt, erfahren Sie in unserem Gartenkalender für September 2016.

Gartenarbeiten im Spätsommer


Ob Kartoffeln, Tomaten, Zucchini oder Äpfel – im Garten ist im September Obst- und Gemüseernte angesagt. Eine kleine Übersicht über die Ernte-Möglichkeiten im September haben wir in unserer Grafik zusammengestellt. Wer Früchte einkochen oder einlagern muss, sollte jetzt rechtzeitig mit der Planung beginnen, denn dies kann einige Zeit beanspruchen. Aber es gibt noch mehr zu tu: Fallobst muss rechtzeitig zusammengekehrt werden, um Boden und Baum vor Schädlingen zu schützen. Ungeliebte Gäste wie Hornissen und Wespen werden schnell angelockt. Hecken und Gehölze können jetzt ebenfalls zurückgeschnitten werden. Überschüssiges Pflanzenmaterial von Ernte, Baum- oder Heckenschnitt lässt sich übrigens gut zu Mulch oder Kompost verarbeiten. Bereits leerstehende Beete freuen sich über Düngung mit Kompost, eine Schicht Mulch schützt den Boden zudem über den Winter. Vor dem ersten Frost sollte auch der Rasen gut vertikutiert werden, kahle Stellen kann man anschließend noch einmal nachsäen. Die frisch gesäten Flächen sollten dann aber nicht mehr betreten werden.
Unser Tipp für die Ernte im September: Wer sich bald auf Weintrauben freuen will, sollte die Pflanzen mit einem Netz vor gefräßigen Vögeln schützen – denen schmecken die reifen Trauben genauso gut wie uns.

Gartendekoration – 5 “Must-Haves”

1. Farbakzente setzen

Nur weil der Sommer sich langsam dem Ende entgegen neigt, müssen sie nicht auf die bunte Blütenpracht verzichten. Setzen Sie Farbakzente mit Spätsommerblühern und ersten Herbstblumen. Auch Ihre Gartendekoration darf strahlen: Wie wäre es mit neuen Sitzmöbeln oder farbigen Kissen?

2. Weg- und Außenbeleuchtung

Wenn die Tage langsam kürzer werden, wird es Zeit, die Außen- und Wegbeleuchtung zu überprüfen. Dies dient zum einen der Sicherheit, zum anderen ist eine stilvolle Außenbeleuchtung ein wichtiges Element der Gartendekoration. Schicke Lichterketten und Lichtobjekte mit Solar oder Strom können gezielt genutzt werden, um Lichtakzente zu setzen.

3. Hochbeet oder Hügelbeet

Der Kompost quillt bereits über? Gartenabfälle wie Rasenschnitt oder Baumschnitt lassen sich jetzt wunderbar in ein Hochbeet verwandeln. Der Vorteil: Hochbeete sind nicht nur dekorativ, sondern lassen sich auch toll pflegen, man erspart sich hier das bücken.

4. Gartenfackeln und Feuerschalen

Lassen Sie sich von natürlicher Gartenbeleuchtung verzaubern: Ob Feuerschalen, Fackeln oder Windlichter, Feuer lässt den Garten in einem ganz neuen Licht erscheinen und ist unerlässlich für gemütliche Spätsommerabende.

5. Grundlagen für das kommende Jahr

Wenn geerntet wurde und die ersten Beete langsam leer stehen, ist auch ein guter Zeitpunkt, um über Veränderungen für das Gartenjahr 2017 nachzudenken. Einige Gartenprojekte, wie z.B. ein eleganter Gartenbrunnen, brauchen etwas Vorlaufzeit, wenn etwa ein Fundament geplant werden muss. Legen Sie jetzt schon den Grundstein für neue Ideen bei der Gartendekoration!

Loungemöbel für gemütliche Spätsommerabende:

Pflanzkalender September

Im September gibt es so Einiges, was man noch anpflanzen kann. Verschiedene Salatsorten wie Feldsalat, Spinat, Radicchiosalat, Chinakohl oder Löffelkraut können noch bis Mitte September eingepflanzt werden. Wer sich eine frühe Zwiebelernte für 2017 sichern will, kann jetzt anfangen, Steckzwiebeln zu stecken. Viele Sorten überstehen den Herbst problemlos und können bereits im Mai 2017 geerntet werden. Immergrüne Laubgehölze und Nadelgehölze kann man ab der zweiten Septemberhälfte pflanzen. Sie wachsen bis zum Winter problemlos an. Lücken in Blumenbeeten lassen sich jetzt schön mit Zierkohl auffüllen. Die Blätterpracht schmückt die Beete noch bis in den Winter.

Gartenkalender Checkliste

Ernte im Voraus planen

September ist Erntezeit für viele Obst- und Gemüsesorten. Wer einwecken und einlagern muss, sollte entsprechen Zeit einplanen.

Das ist jetzt zu pflanzen!

Verschiedene Salatsorten können noch gepflanzt und geerntet werden. Auch für viele Hecken sind die Bedingungen im September optimal. Ansonsten: Steckzwiebeln für das kommende Jahr stecken.

Kompost anlegen

Reste von Ernte und Baum- oder Heckenschnitt kann man jetzt als Kompost aufbereiten.

Leere Beete pflegen

Leerstehende Beete brauchen jetzt Pflege. Bereiten Sie den Boden mit Kompost und Mulch auf.

Rasen ausbessern

Der Rasen kann jetzt noch mal vertikutiert werden, anschließend kahle Stellen nachsäen.

Bauernregeln für September

Auch im September haben wir die wichtigsten Bauernregeln genauer unter die Lupe genommen. Denn tatsächlich lässt sich an vielen dieser Weisheiten ein Rückschluss auf das Wetter ziehen. Das Wetter im Spätsommer ist wichtig für die Reife vieler später Obst- und Gemüsesorten. Warmes und trockenes Wetter lädt aber auch zum Erholen im eigenen Garten ein. Deshalb drehen sich alle September-Bauernregel und die eine Frage: Wird es ein schöner später Sommer? Wir haben uns deshalb die wichtigsten Bauernregeln für den September genauer angeschaut!

Bauernregel 1: Gib auf Ägidius wohl Acht, er sagt dir, was der Monat macht.
Bedeutung: Der 1. September gilt auch als der Tag des heiligen Ägidius. Die Regel besagt, dass das Wetter am 1. September Aufschluss auf den ganzen Monat geben soll. Und tatsächlich lässt sich das statistisch belegen. Einem kühlen Monatsstart folgt in 3 von 5 Jahren ein kühler Spätsommer. Ist der Tag warm und sonnig, so wird der Rest des Monats mit einer 80-prozentigen Wahrscheinlichkeit auch sehr schön.

Bauernregel 2: : Ist Regine warm und sonnig, bleibt das Wetter lange wonnig.
Bedeutung: Auch der Tag der heiligen Regina, der 7. September, soll Auskunft darüber geben, ob es einen schönen Spätsommer gibt. An diesem Tag sollte man genau auf das Wetter schauen, denn wird er schön und trocken, so bleibt dies mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auch die kommenden Wochen so. Dies konnte anhand von Wetteraufzeichnungen gut belegt werden. Für uns heißt das: Wir können den Spätsommer im Garten noch mal so richtig genießen!

Bauernregel 3: Ist Gorgon schön, bleibt’s noch sechs Wochen schön.
Bedeutung: Der Tag des 9. Septembers ist der Tag des Heiligen Gorgonius, ein römischer Märtyrer. Laut dieser Regel lässt ein schöner 9. September auch auf die kommenden Wochen schließen – der Spätsommer wird warm und trocken. Tatsächlich ist das statistisch belegbar, die Regel trifft mit 80-prozentiger Wahrscheinlichkeit zu.

Veranstaltungskalender September

Entdecken Sie den Spätsommer von seiner schönsten Seite. Auch im September laden deutschlandweit diverse Veranstalter zu Gartenveranstaltungen und Messen ein. So zum Beispiel die Staudengärtnerei Zeppelin zum Herbstfest, beim Herbstzauber in Kassel präsentieren 100 Aussteller alles, was für herbstliche ländliche Lebensart & Garten steht und beim Tag des Gartens in Köln erfahren Sie mehr über die aktuellsten Trends der Gartenbranche. Ein Besuch lohnt sich!
Eine Auswahl der schönsten Veranstaltungen rund um das Thema Garten, Pflanzen und Ernten sowie Gartendekoration und Lifestyle haben wir auch diesen Monat in unserem Gartenkalender für Sie zusammengestellt. Informationen zu den einzelnen Events finden Sie per Klick auf den Veranstaltungsort.

Gemütliche Feuerschalen – Empfehlungen aus unserem Sortiment:

Teaserbild © ChristArt – Fotolia.com

Über den Autor

Mirko ist einer der Impulsgeber des gartentraum.de Blogs. Kein Wunder, das Thema Gartendekoration wurde ihm quasi in die Wiege gelegt. Bereits sein Großvater sammelte begeistert Gartenfiguren und Bronzen und fertigte in seiner Werkstatt Pflanztöpfe für den Garten. Nun ist Mirko selbst auf der Suche nach den neuesten Trends in Sachen Gartendekoration.

Related Posts

Klar, angenehm kühl und im wahrsten Sinne die Quelle des Lebens: Wasser ist essentiell für unsere...

Der umfassende Ratgeber zu Gartenmöbeln: Tipps und Hilfe zu Materialien, Pflege und Auswahl....

Suchen Sie sich Inspiration und Rat zum Outdoor Sitzsack & Sitzkissen. Wir klären auf über...

Kommentar verfassen