Home / Inspiration

Steingarten anlegen - 20 moderne Ideen mit Bildern & Pflanzen-Ratgeber

5 von 5 Sternen - von 3 Lesern bewertet.

Finden Sie hier 20 moderne Ideen zur Steingartengestaltung. Wir haben für Sie eine Bildergalerie mit Beispielen und Ideen zusammengestellt.

20 IDEEN ZUM ANGELEGEN EINES STEINGARTENS

Wie kann ein moderner Steingarten angelegt werden?

Ein Steingarten ist modern und pflegeleicht und wird bei der Gartengestaltung immer beliebter. Wir haben für Sie kreative Ideen für einen modernen Steingarten mit den passenden Tipps zu Pflanzen und Dekorationen. Dabei stellen wir Ihnen die Besonderheiten eines japanischen Steingartens vor, geben Tipps und zeigen, wie man selbst aus einem Garten in Hanglage einen Steingarten zaubern kann.

STEINGARTEN MIT GEBIRGSPFLANZEN ANLEGEN

Wie können Gebirgspflanzen in einen Steingarten integriert werden?

Steingarten mit Gartendeko und Vogeltränke
Exklusive Vogelbäder & -tränken

Exklusive Vogelbäder & -tränken

Dekoration für den Steingarten

Nur Steine und nichts Anderes? - Auf keinen Fall!
Setzen Sie auch im Steingarten Akzente, z.B. mit wunderschönen Vogelbädern & Vogeltränken.

ab 46,- € inkl. 19% MwSt.

Vogelbäder kaufen

Für den Steingarten eignen sich immergrüne Alpenpflanzen und blühende Bodendecker, denn sie sind relative anspruchslos und halten auch enorme Trockenheit aus. Mit ihren bunten und leuchtenden Farben sorgen sie für fröhliche Farbtupfer zwischen den Steinen. Schleifenblume (Iberis), Schafgarbe (Achillea), Blaukissen (Aubrieta), Storchenschnabel (Geranium), Bergenie (Bergenia) oder Scheinbeere (Gaultheria) sind bestens für einen Steingarten geeignet. Auch verschiedene Laucharten finden im Steingarten ihren Platz: der Zierlauch (Allium cristophii) mit seiner charakteristischen Lila-Färbung, der sonnengelbe Gold-Lauch (Allium moly), der Blauzungen-Lauch (Allium karataviense). Ziergräser und Bärlauch können als grüne Platzhalter dienen und auch vereinzelte große Natursteine lockern die Struktur des Steingartens auf und lassen ihn etwas natürlicher erscheinen.

 

 

Mini-Steingarten in der Schale: Sie möchten gerne einen Steingarten, haben aber leider nicht genug Platz zur Verfügung? Wie wäre es da mit einem kleinen Mini-Steingarten? Mit wenigen Handgriffen können Sie sich diesen zaubern. Sie brauchen lediglich eine breite, flache Pflanzenschale, etwas Blumenerde und natürlich die gewünschten Steine oder Kiesel. Befüllen Sie Ihr Gefäß zuerst mit Blumenerde, setzen Sie dann die verschiedenen Pflanzen und Gräser im Kleinformat ein und verteilen sie rund herum dekorativ die Steine oder Kiesel.

 

4 Stufen zum Aufbau eines Ministeingartens.

4 Stufen zum Aufbau eines Ministeingartens. © Gartentraum.de

STEINGARTEN AM HANG ANLEGEN

Wie kann ein Steingarten am Hang angelegt werden?

Vorhandene Hänge sind für das Anlegen eines Steingartens sehr gut geeignet. Denn der Hang bringt den Vorteil, dass die Pflanzen im Steingarten im Laufe der Zeit durch ihr Wurzelwerk einen praktischen Schutz vor möglichem Erdrutsch bilden. Möchte man seinen Steingarten an einem Hang anlegen, sollte man auf jeden Fall trockenliebende Pflanzen einsetzen. Denn beim Gießen kann es passieren, dass das Wasser schneller den Hang hinabfließt, anstatt in den Boden zu sickern. Hier finden Sie 3 kreative Gestaltungsideen für einen Steingarten am Hang.

 

Moderner Steingarten mit Gabionen: Einen vertikalen Steingarten schaffen sie mit Gabionen – das sind Gitterkörbe, die mit Steinen aufgefüllt werden. Die Gabionen dienen zum einen als Stütze für den Hang und wirken modern und minimalistisch. Deshalb passen Sie besonders gut zu Wohnhäusern in modernem Architekturstil. Sie sind außerdem eine gute optische Trennung zwischen verschiedenen Bereichen des Gartens. Über den Gabionen können Sie in einem Bett die Bepflanzung fortführen. Gefüllt werden die Gabionen nach Belieben mit Natursteinen, mit Granit oder Sandstein.

 

Ein Wasserlauf lässt sich gut in einen Steingarten integrieren.

Ein Wasserlauf lässt sich gut in einen Steingarten integrieren. Bildquelle: © chris2766 – Fotolia.com

 

Steingarten mit Wasserlauf: Haben Sie einen Garten in Hanglage, dann können Sie gut einen Wasserlauf in den Steingarten integrieren. Eine Kombination aus Stein und Wasser wirkt äußerst harmonisch. Der angelegte Wasserlauf kann auch in einen kleinen Wasserfall oder Gartenteich münden, wenn Sie eine große Gartenfläche zur Verfügung haben. Für das Anlegen eines Wasserlaufs im Steingarten benötigen Sie Pumpen mit Netzbetrieb, die das Wasser wieder an seinen Ausgangspunkt zurückbringen. Zur Abdichtung der Wasserflächen wird meist Teichfolie verwendet.

Die Kombination aus Stein und Wasser strahlt Harmonie aus.

Damit der Wasserlauf möglichst natürlich wirkt, empfiehlt es sich, ihn in verschiedenen Höhenstufen den Hang hinablaufen zu lassen. So entstehen verschiedene kleine Ebenen und ein harmonisches Gesamtbild. Für die Natürlichkeit ist auch die Bepflanzung entscheidend. Für den Uferbereich des Wasserlaufs empfehlen wir Japanische Sumpfiris (Iris Iaevigata), Zwergbinse (Juncus ensifolius), Sumpfprimel (Primula rosea) oder Sommerprimel (Primula florindae). Im Übergang zum Wasser eignen sich Schildblatt (Darmera peltata), Bergenien (Bergenia) und Taglilien (Hemerocallis). Auch im tiefen Wasser können Sie Pflanzen wie Seerosen und Teichrosen anlegen. Wer handwerklich eher weniger begabt ist, sollte lieber einen Fachmann zur Gestaltung engagieren.

JAPANISCHEN STEINGARTEN ANLEGEN

Wie kann ein Steingarten mit japanischem Flair angelegt werden?

Japanischer Zen-Garten: Ein Muss für jeden japanischen Zen-Garten ist die japanische Azalee – die dichten Blüten sorgen im Frühjahr neben den Steinen für leuchtende Akzente in verschiedenen Rottönen, in Weiß und Lila. Für einen beruhigenden Hintergrund sorgen unauffälligere Pflanzenarten wie zum Beispiel Farne und Ziergräser in verschiedenen Grüntönen. Für weitere Farbtupfer eignen sich in einem japanischen Garten Pfingstrosen und Schwertlilien. Auch Bonsai und Bambus passen hervorragend in die Gestaltung. Haben Sie genug Platz zu Verfügung, können Sie außerdem weit angelegte Rasen- oder Moosflächen in die Gestaltung integrieren.

 

Wege aus Trittsteinplatten sorgen für die richtige Ästhetik und führen durch den japanischen Garten. Ebenso können Sie Flächen mit hellem Kies bedecken. Kies hat im japanischen Garten eine besondere Bedeutung, denn er gilt als Symbol für Wasser. Haben Sie eine größere Kiesfläche ausgelegt, dann können Sie diese mit einer Harke in das typische Wellenmuster bringen.

 

Ein Kiesbett kann mit den typischen Wellenmustern verziert werden.

Ein Kiesbett kann mit den typischen Wellenmustern verziert werden. Bildquelle: © forcdan – Fotolia.com

 

Traditionelle Dekorationen sind auf jeden Fall ein Muss: mit steinernen Laternen, Klangschalen oder einer Buddha-Statue schaffen Sie ein authentisches Bild. Eine kleine Sitzbank aus Holz oder Stein lädt zum Verweilen ein. Weitere Pflanzenarten, die den japanischen Steingarten prächtig erblühen lassen, sind die pink-blühende Japanische Azalee (Azalea japonica), die weiße-blühenden Christrosen (Helleborus niger), Flieder (Syringa), rosa-blühende Pfingstrosen (Paeonia) oder der japanische Blumenhartriegel (Cornus kousa), welcher bis zu 6 Meter hoch werden kann.

Wasser hat eine besonders beruhigende Wirkung.

Element Wasser: Eine Gestaltung mit Wasser ist bei japanischen Gärten üblich, denn Wasser hat eine sehr beruhigende Wirkung. In einem kleinen Garten reicht schon ein steinerner Wassertrog. Haben Sie eine große Gartenfläche zur Verfügung und möchten Sie im japanischen Stil gestalten, dann können Sie einen Seerosen-Teich anlegen lassen, der an den Seiten mit charakteristischem China-Schilf oder Bambus eingerahmt wird. Auch ein kleiner japanischer Brunnen lässt sich gut in den Zen-Garten integrieren.

Pflege-Hinweis: Ein japanischer Garten wirkt durch sein akkurates Erscheinungsbild. Deshalb sollten Sie ihn auch regelmäßig sorgsam pflegen. Dazu gehört zum Beispiel, dass Sie die Bäume und Sträucher mit der Schere in Form bringen und die Kiesflächen sauber halten.

 

 

Die 4 Elemente eines japanischen Gartens im Überblick.

Die 4 Elemente eines japanischen Gartens im Überblick. Bildquelle: © Gartentraum.de

 

DIE RICHTIGE PFLANZEN FÜR IHREN STEINGARTEN

Welche Pflanzen eignen sich für einen Steingarten?

Ein Steingarten ist meist der direkten Sonne ausgesetzt und hat einen nährstoffarmen und trockenen Boden. Bestimmte Pflanzenarten fühlen sich dort besonders wohl.

 

Klassiker für den Steingarten: Verschiedene Distelarten wie Kugeldisteln (Echinops), Edeldisteln (Eryngium), Elfenbeindistel (Ptilostemon afer) passen wunderbar in diese trockene Umgebung. Weitere Steingarten-Klassiker sind Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Prachtkerzen (Gaura lindheimerii) oder Indianernesseln (Monarda).

 

Gestaltung mit Sukkulenten: Liegt Ihr Steingarten sonnig, dann eignen sich wunderbar verschiedene Arten von Sukkulenten, Kakteen, Aloe Vera, Hauswurzen, Algaven, Yucca Palmen und verschiedene Sedum-Arten. Sie bringen den Vorteil, dass sie sehr wenig Pflegebedarf haben. Die Sukkulenten werden so im Steingarten platziert, dass ihre Anordnung wie zufällig und damit sehr natürlich wirkt.

 

Mediterranes Flair: Steppensalbei (Salvia nemorosa) und Lavendel (Lavandula angustifolia) sind relativ pflegeleicht und vertragen auch sonnige Standorte.

 

Mediterranes Flair passt besonders gut in einen Steingarten.

Mediterranes Flair passt besonders gut in einen Steingarten. Bildquelle: © hydebrink – Fotolia.com

 

Frühlingsgefühle: Im Frühling können Sie Ihren Steingarten mit Zwiebelpflanzen wie Kaiserkrone, Tulpen und Zierlauch (Allium cristophii) verschönern.

 

Edle Ziergräser: Sehr beliebt sind in einer Steingarten-Gestaltung auch verschiedene Arten von Ziergräsern, denn sie sind pflegeleicht und lockern die Umgebung auf. Schöne Arten sind zum Beispiel das winterharte Lampenputzergras (Pennisetum), Pampasgras (Cortaderia selloana) oder auch Rutenhirse (panicum virgatum), Bärenfellgras (Festuca gautieri).

 

Meer aus Wildblumen: Für sonnige Steingarten bieten sich verschiedene Arten von bunten Wildblumen an. Besonders schön sind Mutterkraut (Tanacetum parthenium), Kornblumen (Centaurea cyanus), Mohnblumen (Papaver rhoeas), Sonnenröschen (Helianthemum) und Margeriten (Leucanthemum).

 

Steingarten-Stauden: Scharfe Fetthenne (Sedum acre) bildet im Steingarten schöne flächendeckende Polster und ist winterhart. Zwerg-Polsterphlox (Phlox douglasii), Reiherschnabel (Erodium reichardii), Storchschnabel (Geranium cantabrigiense), Gelbes Hungerblümchen (Draba aizodies) und Seifenkraut (Saponaria ocymoides).

 

Tipp für den Steingarten im Winter: Damit Ihre Pflanzen den Winter gut überstehen, sollten Sie sie unbedingt abdecken. Eine einfache und schnelle Möglichkeit ist zum Beispiel eine Plexiglasscheibe, die vorsichtig – und unbedingt mit etwas Abstand zu den Pflanzentrieben – über den Pflanzen angebracht wird und sie so vor Nässe schützt.

 

BILDERGALERIE MIT 20 MODERNEN IDEEN

Wie kann ein Steingarten aussehen?

ZUSAMMENFASSUNG

Welche sind die wichtigsten Punkte für einen Steingarten?

Ein Steingarten ist pflegeleicht und trotzdem schön. Sind Sie nicht von Natur aus mit einem grünen Daumen gesegnet oder haben schlichtweg keine Zeit für anstrengende Gartenarbeit, dann könnt ein klassischer Steingarten mit Gebirgspflanzen für Sie die optimale Lösung sein. Etwas ausgefallener und ein echtes Highlight ist ein kleiner Wasserlauf, der in einem Steingarten mit Hanglage sein Zuhause findet. Für ruhige und besinnliche Stunden empfehlen wir Ihnen einen authentischen Japanischen Steingarten mit allem, was dazu gehört. Lassen Sie sich von unseren Gestaltungsideen inspirieren und schaffen Sie sich einen modernen und pflegeleichten Steingarten.

PRODUKTE FÜR IHRE GARTENGESTALTUNG

Mit welchen weiteren Artikeln können Sie Ihren Garten verschönern?

Bildquelle Einleitungsbild: © Dmitri – Fotolia.com

Wie gefällt Ihnen diese Seite?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Eine Grafik zu Exklusive Gartendekorationen kaufen

Auch im Steingarten sind hochwertige Dekorationen unverzichtbar. Setzen Sie Highlights mit exklusiven Skulpturen, Brunnen & Co.

Eine Grafik zu Bücher zum Thema Steingarten

Möchten Sie einen pflegeleichten Steingarten anlegen? Hier finden Sie interessante Lektüre zu vielen Varianten dieses Gartenstils.

Eine Grafik zu Exklusive Gartenmöbel kaufen

Mit exklusiven Outdoor Möbeln können Sie Ihren Garten, Balkon & Terrasse noch viel besser genießen. Finden Sie hier die schönsten Sets.

Zahlweise

veröffentlicht am: 30 August 2018 - aktualisiert am: 27 Juni 2019

Finden Sie weitere Tipps zum Thema Gartengestaltung
Autor bei Gartentraum

Jenny Röck

Redakteur

Über den Autor

Jenny hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien studiert und ist jetzt mit Leidenschaft Redakteurin. Schon seit Kindertagen liebt sie alles Blühende und hält sich deshalb am liebsten im Garten auf. Dort kümmert sie sich liebevoll um ihre Pflanzen und sucht nach immer neuen harmonischen Farbkombinationen.

Alle Beiträge von Jenny Röck anzeigen

Unsere neusten Ratgeber Beiträge