Home / Inspiration

Vertikalen Garten selber bauen - Tipps und Anleitung für die DIY-Dekoration auf Balkon & Terrasse

5 von 5 Sternen - von 5 Lesern bewertet.

Sie suchen nützliche Gestaltungstipps für Balkon oder Terrasse? Mit unserer Anleitung können Sie einen vertikalen Garten ganz einfach selber bauen.

VERTIKALE GÄRTEN FÜR BALKON & TERRASSE

Was sollten Sie beachten, wenn Sie einen vertikalen Garten selber bauen möchten?



Vertikale Gärten sind der neueste Trend in Sachen Gartengestaltung. Der Vorteil: Wer nicht genügend Raum für die Begrünung hat, kann einfach statt in die Breite in die Höhe gärtnern. Das macht sich auch für Balkone bewährt, denn mit kleinen Tricks kann auf wenigen Quadratmetern ein idyllischer Balkongarten entstehen. Wir zeigen Ihnen, wie das geht, welche Pflanzgefäße sich für das Mini Gardening eignen und wie Sie auch selbst erfinderisch werden können.


vertikaler-garten-terrasse-balkon-pflanzen-kraeuter-gemuese

Der vertikale Garten ist eine tolle Lösung Nutzpflanzen platzsparend anzubauen. | © Fotolia.com

DAS PRIZIP VERTIKALER GARTEN

Wie funktioniert diese Art der Balkon- & Terrassengestaltung?

Ein grüner Ausblick ist auch in der Stadt möglich, dazu brauchen Sie lediglich einen Balkon mit wenigen Quadratmetern. Gärten auf dem Balkon sind besonders platzsparend und ergiebig, wenn auf das Prinzip des Vertikalen Gartens zurückgegriffen wird. Der Vorteil: Nutz- und Zierpflanzen gestalten die Wände mit und liefern nicht nur frische Luft, sondern auch Vorräte für das ganze Jahr. Darüber hinaus dienen die Pflanzwände als ideale Sichtschutz- und Schattenspender. Mittlerweile warten viele Designer mit dekorativen und praktischen Ideen zum Balkongärtnern auf.

 

Die Idee des vertikalen Gartens ist älter als mancher vielleicht glauben mag: bereits 1938 ließ sich der Professor der University of Illinois, Stanley Hart White, ein Patent auf begrünte Wände ausstellen. Wirklich bekannt wurden sie jedoch erst durch den in Paris geborenen Botaniker Patrick Blum, der heute weltweit Projekte zur Begrünung von Städten betreut und leitet. 1988 ließ er sich ein Patent für die Technik seiner Arbeiten ausstellen, die auf einem an einer Hauswand befestigtem Leichtmetallgerüst beruhen. Mit der richtigen Bewässerung und einem aus Acrylfasern bestehendem Filzuntergrund können die Pflanzen in senkrechter Lage ideal gedeihen und wachsen, sofern sie den Klimabedingungen der jeweiligen Umgebung angepasst sind. Achten Sie auch bei Ihrem Balkongarten darauf, wie sich die Lage und Sonneneinstrahlung des Balkons auf ihre Pflanzen auswirken kann.

 

PFLANZGEFÄSSE & HOCHBEETE FÜR DEN BALKON-GARTEN

Worin können die Pflanzen in einem vertikalen Garten aufbewahrt werden?

Der neue Trend des Vertikalen Gartens hat auf ein typisches Problem der Gartenliebhaber reagiert und bietet mittlerweile eine Hülle an unterschiedlichsten Möglichkeiten, um in die Höhe zu gehen. Wir stellen Ihnen die nützlichsten Formen des vertikalen Gartens vor, um in Ihrem Balkon neue Ecken für Aufzuchten von Gemüse und Blumen zu finden. Achten Sie jedoch darauf, sich vorsorglich bei Ihrem Vermieter oder einem Architekten über die Tragkraft des Balkons zu informieren und sprechen Sie Bohrungen frühzeitig ab.

 

Pflanzensäcke

Pflanzensäcke wie der PflanzBag sind mehrfach verwendbar und können einzeln sowie in Kombination für eine Pflanzenwand eingesetzt werden. Für die Bepflanzung werden lediglich zehn Jungpflanzen und etwas Erde neben dem Pflanzsack benötigt. Zur Bewässerung dient ein Kunststoffrohr, das in den Sack eingelegt wird. Praktischer Weise kann der Pflanzsack einfach an die Wand oder den Balkon gehängt werden.

Platzsparende Pflanzsäcke für Balkon & Terrasse

Platzsparende Pflanzsäcke für Balkon & Terrasse

 

Pflanzentaschen

Sie sind einfach zu handhaben, kombinierbar und bieten Kräutern, Blumen und Salaten ein dauerhaftes Zuhause. Die Serie Verti-Plant® stellt beispielsweise Pflanztaschen in unterschiedlichsten Farben passend zur Bepflanzung bereit. Das textile System beinhaltet sechs Taschen für je zwei Pflanzen und kann einfach an der Wand, einem Zaun oder dem Balkon aufgehängt werden. Mehrfach nebeneinander montiert, bilden Sie florale Wände und begeistern das Auge. Zur Bewässerung einfach die oberste Reihe gießen, das Wasser verläuft dann durch Löcher bis in die unterste Etage.

Hochbeete

Hochbeete warten mit besonders vielen Vorteilen auf: Durch die erhöhte Lage der Pflanzen sind diese äußerst gut vor Schädlingsbefällen geschützt, zur Pflege kann in angenehmer Höhe gearbeitet werden und auch sonst herrschen bessere klimatische Bedingungen im Hochbeet für eine ausgiebige Ernte. Viele Hochbeete sind zudem auch als Frühbeet in kälteren Jahreszeiten oder als Thermohaus verwendbar. Ein weiterer Vorteil: Rollen unter dem Hochbeet erlauben das entspannte Versetzen des Pflanzgefäßes von der einen Ecke des Balkons in die andere. Mittlerweile gibt es funktionale wie kreative Ideen zum Gärtnern auf wenigen Quadratmetern. Designerhochbeete wie der Kubi® arbeiten mit modernen Materialien und können an mehreren Seiten mit Kräutern, Blumen und Gemüse bepflanzt werden. Ein integriertes Wasser- und Kompostiersystem stellt eine reiche Ernte und Blütenpracht sicher. Achten Sie darauf, im unteren Bereich Pflanzen einzusetzen, die es lieber feucht mögen, während im oberen Bereich Trockenheit liebende Sprösslinge und Tiefwurzler Platz finden.

 

Grundregel für klassische Hochbeete: Obwohl Sie auch Blumen pflanzen können, entfaltet das Hochbeet insbesondere für die Aufzucht von Gemüse große Erfolge. Setzten Sie dabei größere Pflanzen mittig und kleinere nach außen, um optimale Lichtverhältnisse zu schaffen.

Pflanzenmodule

Ausgeklügelte Systeme und Ideen zu Vertikalen Gärten bzw. zum Mini Garden verzaubern mittlerweile die Garten- und Balkonlandschaften. Versprochen werden einfache Aufbauten, einzigartige Effekte und Individualität in der Gestaltung mittels Kombination von einzelnen Modulen. Lassen Sie sich beispielsweise von dem Konzept Minigarden Vertical inspirieren. Das Baukastenprinzip kann sowohl im Innen- als auch Außenraum angewandt werden. Jedes Modul beinhaltet dabei einen Deckel, einen kreisförmigen Clip und einen Behälter mit 3 Löchern. Ein Auffangbehälter sorgt für die Abführung von überschüssigem Wasser. Die Kombination der Module kann unterschiedliche Formen, sogar über Eck, annehmen und ist für kleine bis mittelgroße Pflanzen entwickelt worden. Auch Vertical Garden und VertiGarden sind funktionale Systeme, die sich ideal zur Bepflanzung von Balkonen eigenen und eine flexible Modulbauweise erlauben. Auch hier wird in die Höhe gepflanzt. Die Funktionsweisen unterscheiden sich, bescheren dem Hobbygärtner jedoch gleichermaßen ein Gefühl von Natur und satte Zier- & Nutzpflanzen.

 

Gitter für Kletterpflanzen und Hängetöpfe

Gitter sind äußerst vielseitig verwendbar. In Blumenbeeten, Kübeln oder an Wänden eingesetzt, können Kletterpflanzen wie Wicken, Feuerbohnen, Klettererbsen oder kleine Gurkensorten schnell zum grünen Sichtschutz werden. Sie können jedoch auch ein Gitter an die Wand montieren, um dort einzelne Töpfe oder Blumenkästen aufzuhängen.

 


Pflanzensäulen und Pflanztürme

Ideal für kleine Ecken auf dem Balkon sind Pflanztürme oder –säulen. Pflanzensäulen bestehen meist aus einem Ständer mit Fuß, in den Erde eingefüllt wird. Die vor allem für Blumen ausgerichtete Konstruktion erlaubt farbenprächtige Hingucker auf kleinen und großen Balkonen. Pflanzentürme, die auch zum Hochbeet gezählt werden können, erlauben das Stapeln mehrerer Elemente für Blumen, Kräuter, Salate und vieles mehr. Auch hier versprechen Hersteller eine leichte Versetzung mittels Rollen, das Vorbeugen von Schädlingsbefällen und Vielseitigkeit in der Materialauswahl. Der Designer VertiGarden® bietet einen Pflanzenturm, der zum richtigen Hingucker auf Terrasse und Balkon wird und dabei wenig Platz bedarf. Auf fünf Etagen kann nach eigenen Wünschen gepflanzt und geerntet werden – von Erdbeeren bis zu Thymian. Durch die gelochten Pflanzgefäße und eine Auffangschale wird Staunässe vermieden. Achten Sie jedoch auch hier darauf, dass feuchtere Pflanzen in unteren Etagen eingesetzt werden


Pflanzturm für einen vertikalen Garten


TIPPS FÜR DIE RICHTIGE BEPFLANZUNG

Wo können Sie welche Pflanzen platzieren und wie sollten Sie diese gießen?


Standort für Pflanzen auf Balkon & Terrasse


 

Standort

Die wohl wichtigste Regel bei der Auswahl der Pflanzen ist die Beachtung derer natürlicher Ansprüche. Je nachdem, in welche Himmelsrichtung Ihr Balkon ausgerichtet ist, sind die Lichtbedingungen für Ihren kleinen Garten aufgestellt. Ideal geeignet sind windgeschützte Balkone auf der West- oder Ostseite des Hauses, die die Pflanzen vor starker Mittagsstrahlung vor dem Austrocknen bewahren. Es gibt jedoch auch viele Pflanzen, die sowohl an schattigen als auch sonnigen Plätzen bei richtiger Pflege gut gedeihen.


Bewässerung der Pflanzen

Vor allem an sonnigen Standorten und im Sommer ist eines von großer Bedeutung: Viel und regelmäßig Gießen! Balkonpflanzen in Wasserspeicherkästen, die unterhalb der Erde einen Reservetank zur Selbstversorgung aufweisen, kommen an heißen Tagen auch ohne Ihre Hilfe aus.
Bei vertikalen Gärten mit Treppensystem werden in der Regel die durstigen Pflanzen wie Erdbeeren nach unten gesetzt werden. Hier kann sich das Wasser nach Durchlaufen der höheren Etappen sammeln.

 

Was außerdem nicht auf dem Balkon fehlen darf

Damit es richtig gemütlich und heimelig in Ihrem kleinen Garten werden kann, benötigen Sie das passende Mobiliar und eine zweckmäßige Ausstattung. Bei starker Sonneneinstrahlung sollten Sie beispielsweise über einen Balkonfächer, Balkonüberdachungen sowie Sonnenschirme nachdenken. Diese gibt es in unterschiedlichsten Materialien und Farben und können das harmonische Bild des Gartens optimal ergänzen. Auch das Mobiliar trägt zum Flair Ihres Balkons bei und sollte dem Stil des Gartens sowie dessen Größe angepasst sein. Kleine Beistelltische und Balkonstühle aus Metall oder warmem Holz erlauben Ihnen, sich nach einem anstrengenden Tag auszuruhen und den Ausblick auf Ihre Pflanzen zu genießen. Probieren Sie es doch auch einmal mit einem kleinen Zimmerbrunnen für ein angenehmes Plätschern im Hintergrund und, sofern der Platz besteht, mit einer Zweisitzerbank in romantischer Optik.

 

 

ANLEITUNG FÜR EINEN VERTIKALEN GARTEN AUS EUROPALETTEN

Wie bauen Sie Ihren vertikalen Garten selber?

Material

  • Europalette (120cm x 80cm)
  • 80l Blumenerde
  • Pinsel
  • Evtl. Farbe zum Kolorieren der Palette
  • Wasserfeste Holzlasur
  • Schmirgelpapier
  • Heftmaschine
  • Heftklammern
  • Hammer & Nägel
  • Gartenflies oder Teichfolie
  • Pflanzen nach Wahl
  • ¼ Zoll dicke mitteldichte Holzfaserplatte

Schritt 1:

Schmirgeln Sie die Palette an scharfen Kanten und Ecke ab, um etwaige Verletzungen zu vermeiden und eine gleichmäßige Optik zu schaffen. Sofern gewünscht, streichen Sie die Palette farbig und lasieren Sie diese ebenfalls nach der Trocknung mit der Holzlasur.

 

Schritt 2:

Sofern die Palette keine Rückseite aufweist, nageln Sie die Holzfaserplatte mit 12 Nägeln gleichmäßig auf die Europalette, damit die Erde später nicht herausfallen kann.

 

Schritt 3:

Legen Sie das Gartenflies oder die Folie aus und platzieren Sie die Palette. Anschließend den Stoff entlang den Seiten, der Rückseite und Boden anheften. Nehmen Sie den Stoff am Boden doppelt, da hier das Gewicht der Pflanzen und Erde lasten. Achtung: Wenn die Palette später aufgestellt wird, sollten die Ecken als einziges nicht an der Palette befestigt sein, damit das Wasser noch abfließen kann.

 

Schritt 4:

Befüllen Sie die Palette mit der Blumenerde. Achten Sie darauf, dass diese nicht zu fest zusammengedrückt wird, damit später noch Platz für die Pflanzen bleibt.

 

Schritt 5:

Beginnen Sie mit dem Pflanzen und starten Sie dabei am Boden der Palette. Die Pflanzen sollten fest sitzen, damit Sie sich beim Aufstellen der Palette später nicht lösen. Anschließend wässern. Achtung: Lassen Sie die Palette noch zwei Wochen horizontal liegen, damit die Pflanzen Wurzeln für die Festigkeit bilden können. Erst dann stellen Sie die Palette senkrecht auf.

WEITERE PRODUKTE

Welche Artikel von Gartentraum.de könnten Sie noch interessieren?

Alle Produkte aus unserem Sortiment finden Sie im Gartentraum.de Online Shop!

Wie gefällt Ihnen diese Seite?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag von Gartentraum.de? Jetzt mit einem Klick Feedback geben!

Loading...

Zahlweise

veröffentlicht am: 13 Dezember 2016 - aktualisiert am: 02 Oktober 2018

Finden Sie weitere Tipps zum Thema Terrassengestaltung
Autor bei Gartentraum

Bianca

Autorin

Über den Autor

Bianca Geurden entdeckte ihre Leidenschaft für die künstlerische und textliche Gestaltung bereits in jungen Jahren und setzte diese später in ein Studium der Germanistik und Kommunikationswissenschaften um. Ihre Vorliebe für ein Spiel mit Farben, Formen und Wörtern führte sie schließlich auch zum Thema Gartendekorationen und –ausstattungen.

Alle Beiträge von Bianca anzeigen

Unsere neusten Ratgeber Beiträge