Home / Ratgeber

Exklusive Gartenbrunnen - Arten, Materialien und Pflege

4.33 von 5 Sternen - von 3 Lesern bewertet.

Ein Garten wird erst dann perfekt, wenn Wasser im Spiel ist – und das in mehrfacher Hinsicht. Erfahren Sie wie sie Ihren Garten mit einem Brunnen aufwerten.

GARTENBRUNNEN IM ÜBERBLICK

Alle Informationen für Sie zusammengefasst


 

Klar, angenehm kühl und im wahrsten Sinne die Quelle des Lebens: Wasser ist essentiell für unsere ganze Existenz. Es spielt in nahezu allen Bereichen eine wichtige Rolle und so ist es kein Wunder, dass es auch zum Gestaltungselement geworden ist. Auch der eigene Garten wird erst dann perfekt, wenn Wasser im Spiel ist – und das in mehrfacher Hinsicht. Die Pflanzen brauchen es zum Wachsen und zusammen bilden Wasser und das Grün ein perfektes Bild. Eine besonders dekorative und vor allem vielseitige Möglichkeit, den Garten mit dem fließenden Nass zu gestalten, sind Gartenbrunnen. Im folgenden Artikel geben wir Ihnen einen Überblick über Arten von Gartenbrunnen, die Einrichtung der Wasserversorgung sowie zu Stilen und Materialien.


Kaskadenbrunnen mit großem Auffangbecken

Kaskadenbrunnen mit großem Becken ist Mittelpunkt und absolutes Highlight im Garten. | © Gartentraum.de

ARTEN VON GARTENBRUNNEN

Aus welchen Varianten können Sie Ihren Gartenbrunnen auswählen?

Ebenso unterschiedlich wie der Garten selbst gestaltet werden kann, so umfangreich und verschieden ist auch die Auswahl an Brunnen. Welcher ist also der Richtige? Die Beantwortung dieser Frage ist häufig gar nicht so einfach. Sie hängt natürlich in erster Linie von Ihren persönlichen Vorstellungen ab, allerdings spielt auch die Größe des Gartens eine entscheidende Rolle und auch den Gartenstil sollten Sie bei der Entscheidung berücksichtigen.

 

Brunnentypen-Übersicht

Die Brunnenarten in der Übersicht. | Bildquelle: Gartentraum.de

Springbrunnen

Bei Gartenbrunnen denken die meisten vermutlich an die freistehenden, häufig mehrstufigen Springbrunnen, wie sie in Stadtzentren und Parks zu finden sind. Die sogenannten Standbrunnen gibt es auch in kleineren Varianten für den heimischen Garten.

 

 

Kaskadenbrunnen

Kaskadenbrunnen, auch Etagenbrunnen genannt, können eine unterschiedliche Anzahl von Etagen sowie Formen aufweisen. Meist rund gestaltet, kommen auch Bachläufe mit Stufenform sowie halbrunde und eckige Gestalten vor. Detailreiche Verzierungen, Ornamente, Gravuren oder ein schlichtes Design – diese Gartenbrunnen können sehr unterschiedlich gestaltet sein. Aufgrund des kaskadenartigen Wasserstromes entsteht ein besonders angenehmes Plätschern. Etagenbrunnen sind somit ideale Dekorationsmittel um Harmonie, Ruhe und Entspannung zu verbreiten. Erhältlich als Kombination mit einer Skulptur sind Gartenbrunnen sehr ausdrucksstark.

 

 

Standbrunnen

Früher als Mittelpunkt in jedem Ort zu finden, haben diese Brunnen heutzutage einen eher dekorativen Charakter und können an jeder beliebigen Stelle gesetzt werden. Standbrunnen liefern außerdem Gießwasser, indem sie Grundwasser, Regen- oder Leitungswasser im Auffangbecken sammeln. Moderne Zinkbrunnen sind leichter als herkömmliche Brunnen aus Stein und lassen sich deshalb einfach neu positionieren. Ob als Vogelbecken, Sammelbecken oder als Wasseranschluss, Standbrunnen sind vielseitig einsetzbar. Wasserspeier als Armatur vergrößern die Auswahl an Dekorationsmöglichkeiten. Die größeren Standbrunnen von bis zu zwei Metern Durchmesser folgen im Allgemeinen dem Prinzip der Harmonie. Besonders häufig sind sie rund, können aber auch an eine symmetrisch angeordnete Blüte erinnern oder sind achteckig. Modernere Formen, häufig in Verbindung mit dem Asia-Stil gewählt, sind quadratisch oder rechteckig. Wer im eigenen Garten nicht so viel Platz hat, um einen großen Springbrunnen zu installieren, muss natürlich trotzdem nicht auf einen Gartenbrunnen verzichten. Frei stehende Kaskaden- oder Springbrunnen gibt es auch in kleineren Ausführungen. So lassen sich bestimmte Bereiche des Gartens verschönern, zum Beispiel eine Sitzecke: Legen Sie die Beine hoch, schließen Sie die Augen und lassen Sie beim Hören des plätschernden Wassers Ihre Gedanken schweifen!

 

 

Wandbrunnen

Etwas platzsparender, aber nicht weniger dekorativ sind Wandbrunnen. Sie sind ideal für alle, die keinen weitläufigen Garten haben und dennoch nicht auf das sprudelnde Nass verzichten möchten. Wandbrunnen überzeugen ebenfalls durch zahlreiche Stile und Materialien. Ursprünglich aus Holz oder Naturstein werden heutzutage auch künstlicher Stein, Bronze oder Zink genutzt, um ausdrucksstarke und kunstvolle Brunnen für Wände und Mauern zu schaffen. Detaillierte Verzierungen und Malereien spiegeln vergangene Epochen wider und machen aus dem ursprünglich eher unscheinbaren Gebilden ein einzigartiges Kunstwerk. Neben der dekorativen Komponente sorgt das fließende Wasser für ein angenehmes Raumklima mit entspannendem Charakter. Wasserspiele zur Wandgestaltung gibt es in verschiedenen Ausführungen, mit unterschiedlichen Funktionen. Zum einen können sie als Auffangbecken für Regenwasser dienen und so auch als Vogelbad den heimischen Garten aufwerten. Zum anderen kann mit Hilfe der Steingefäße ein dekorativer Wasseranschluss geschaffen werden. Hierfür ist ein Umlaufsystem oder der direkte Anschluss zur Wasserzufuhr nötig, sowie eine Armatur, welche dem jeweiligen Design des Wandbrunnens angepasst werden kann. Wasserspeier, Figuren und Löwenköpfe aus Stein können den Wasserauslauf zusätzlich verschönern

Besonders schön wirken Wandbrunnen an Mauern und Hauswänden. Außerdem eignen sie sich gut, um Sitzecken und Terrassen zu gestalten.

 

 

Zimmerbrunnen

Sie haben keinen großen Garten und daher weder Platz für einen Springbrunnen noch einen Wandbrunnen? Vielleicht ist dann die Alternative genau das Richtige: Ein Zimmerbrunnen! Ob klassisch, verspielt oder modern – Brunnen für Innenräume gibt es in vielen Stilen, Farben und Formen, sodass sich zu jedem Stil der passende Zimmerbrunnen finden lässt. Bringen Sie damit ein Stück Natur in ihr heimisches Wohnzimmer oder ihren Wintergarten und genießen Sie das sanfte Plätschern des Wassers. Als Designelement ergänzt er jedes Interieur und dient gleichzeitig ganz praktisch als Luftbefeuchter. Ein weiterer Vorteil: der einfache Anschluss. Die Pumpe, die den Wasserkreislauf in Gang hält, braucht lediglich Strom. Zimmerbrunnen sind also ein flexibel einsetzbares Dekoelement für die eigenen vier Wände.

 

 

STILE VON GARTENBRUNNEN

Welche Stile können Sie mit Ihrem Brunnen verwirklichen

Natürlich ist grundsätzlich erlaubt, was gefällt. Die meisten liebevoll geplanten und in Handarbeit angelegten Gärten folgen jedoch einem bestimmten Stil. Entsprechend passen die ausgewählten Pflanzen zur Anlage der Wege, zur Gartendekoration und zum Einsatz von Wasser. Aus diesen einzelnen Elementen ergibt sich dann ein harmonisches Gesamtbild, das zum Verweilen und Träumen einlädt. Jeder Stil ist durch bestimmte Einflüsse geprägt. So gibt es Englische Gärten mit bunten Blumen und antiken Bauten, Barockgärten mit üppigen Verzierungen oder asiatische Gärten, die die fernöstliche Atmosphäre einfangen. Für jeden dieser Gartenstile gibt es passende Gartenbrunnen, damit Sie den Traum von Ihrem Garten perfekt umsetzen können!

 

Orangerie Weimar Belvedere Garten

Kaskadenbrunnen an der Orangerie im Belvedere Garten (Weimar). | © Gartentraum.de

MATERIAL DER BELIEBTESTEN GARTENBRUNNEN

Welche Materialien stehen Ihnen zur Verfügung?

Gartenbrunnen gibt es in zahlreichen Ausführungen und in unterschiedlichen Größen. Darüber hinaus haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Materialien. Die Entscheidung darüber richtet sich nach dem Standort des Brunnens, nach dem Grad der Verspieltheit und nicht zuletzt nach dem Stil des Gartens. Denn ein kühles Metall passt genauso wenig zu einem Barockgarten wie ein alpiner Holzbrunnen in einen asiatischen Garten. Folgende Materialien finden Sie bei unseren Gartenbrunnen im Shop:

 

Materialien für Gartenbrunnen

Die verschiedenen Materialien aus denen unsere Gartenbrunnen bestehen. | Bildquelle: Gartentraum.de

ERGÄNZENDE DEKORATION: WASSERSPEIER UND AUSLÄUFE

Wie lässt sich Ihr Gartenbrunnen mit weiteren Highlights versehen?

Jeder Garten ist einzigartig – die Pflanzen und Wege, die Komposition und die Details machen ihn zu etwas ganz Besonderem. Auch Gartenbrunnen tragen ihren Teil zu Ihrer ganz persönlichen Wohlfühloase bei. Passend zum jeweiligen Stil werden sie durch charmante Ergänzungen weiter aufgewertet, zum Beispiel durch Einsätze mit Wasserspeiern oder besonderen Ausläufen. Wasserspeier gehören zur Kategorie der außergewöhnlichen Gartendekoration, trotzdem kann man damit tolle Effekte erzielen und Besucher zum Staunen bringen. Wasserspeier haben eine lange Tradition, sehr bekannt sind etwa Gargoyles, drachenähnliche Steinfiguren, die schon seit der Antike zur Ableitung von Regenwasser an Fassaden angebracht werden. Wasserspeier können als Brunnenauslauf, Dachtraufe, aber auch als einzelner Speier am Gartenteich, der Gartenmauer oder der Hauswand montiert werden. Fratzen, Gesichter und Tiergestalten findet man im Handel, sie werden in der Regel aus Naturstein oder Steinguss gefertigt. Wer seinen Wasserspeier nicht nur als Auslauf oder Speier verwenden möchte, braucht eine einfache Teichpumpe und ein Auffangbecken. Das so entstehende Wasserspiel überzeugt mit Stil und Witz zugleich, wie hier schön zu sehen:

 

 

PUMPEN FÜR DEN GARTENBRUNNEN

Welche Möglichkeiten der Wasserversorgung gibt es?

Einen Gartenbrunnen macht vor allem das Sprudeln des Wassers aus. Damit dieser Kreislauf in Gang kommt und in stetiger Bewegung bleibt, wird das System von einer Wasserpumpe betrieben. Für Gartenbrunnen, die als reine Zierbrunnen dienen, reicht dafür häufig eine kleinere hydraulische Pumpanlage (Umlaufpumpe), die dafür sorgt, dass das Wasser zirkuliert und mit einem bestimmten Druck aus dem Zulauf, zum Beispiel einem Wasserspeier, kommt. Die Pumpe wird über den Hausstromanschluss versorgt. Mittlerweile gibt es jedoch auch Varianten, die mithilfe von Solarenergie betreben werden. Gartenbesitzer müssen sich so keine Gedanken um den Stromanschluss machen und können einen Gartenbrunnen mit Wasserspiel an einem beliebigen Ort installieren. Wer seinen Gartenbrunnen mit Wasser aus tieferliegenden Quellen, zum Beispiel einer Zisterne, versorgen will, benötigt dafür speziellere Pumpentechnik. Diese haben mehr Leistung und eignen sich auch für größere Brunnen, zum Beispiel Spring- oder Kaskadenbrunnen.

 

Wasserzufuhr

Möglichkeiten der Wasserzirkulation Ihres Gartenbrunnens. | Bildquelle: Gartentraum.de

PFLEGE UND SCHUTZ VON GARTENBRUNNEN

Wie halten Sie Ihren Brunnen optimal instand?

Ein Gartenbrunnen ist eine wohlüberlegte und gut geplante Anschaffung, an der Sie lange Freude haben wollen. Dafür ist eine regelmäßige und richtige Pflege notwendig. Diese hängt in erster Linie vom Material ab, aus dem der Gartenbrunnen gefertigt ist. Natursteine benötigen andere Pflege als beispielsweise Metalle oder Holz. Hier erfahren Sie, wie sie welches Material am besten pflegen. Darüber hinaus muss der Brunnen regelmäßig von Verunreinigungen befreit werden, zum Beispiel von herabgefallenem Laub. Diese können sonst den Filter der Pumpe zusetzen und diese so in ihrer Leistung beeinträchtigen.

 

BRUNNEN RICHTIG UND SICHER WINTERFEST MACHEN

Wie machen Sie Ihren Gartenbrunnen fit für den Winter?

Hat er einmal seinen richtigen Standort gefunden, ist der Gartenbrunnen ein fester Bestandteil des heimischen Gartenparadieses. So installiert, lässt er sich in der kalten Jahreszeit in der Regel nicht demontieren. Damit er im kommenden Frühjahr wieder aus dem Winterschlaf erwachen und für sprudelndes Nass im Garten sorgen kann, muss er sich über die Wintermonate gebracht werden. Da sich Wasser ausdehnt, wenn es gefriert, kann im Brunnenbecken belassenes Wasser zu typischen Frostschäden wie Rissen führen, vor allem in Naturstein. Daher unbedingt den Wasserkreislauf vor dem ersten Frost abstellen und die Pumpe als auch die Schläuche – wenn sie sich ausbauen lassen – in einem frostsicheren Raum lagern. Das restliche Wasser aus dem Brunnenbecken ablassen bzw. herausschöpfen und den Brunnen gründlich reinigen. Um Schäden durch Schnee und gefrierenden Regen zu vermeiden, sollten Sie Ihren Gartenbrunnen am besten „einpacken“. Das heißt, eine Holzkonstruktion, umspannt mit einer wasserdichten Plane schützt den Brunnen, egal aus welchem Material er besteht. Das ist optisch vielleicht kein echter Hingucker, dafür kann Ihr Brunnen im nächsten Frühjahr wieder in neuem Glanz erstrahlen.

 

BEISPIELE & BILDER ZU GARTENBRUNNEN

Welche Anregungen können Sie für Ihren Garten mitnehmen?

Hochwertige Brunnen, Vogelbecken, Wasserspeier & Co. in jeglichen Varianten finden Sie im Gartentraum.de Online Shop

WEITERE PRODUKTE

Welche Artikel von Gartentraum.de könnten Sie noch interessieren?

Alle exklusiven Gartendekorationen und Gartenmöbel finden Sie in unserem Online Shop!

Wie gefällt Ihnen diese Seite?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,33 von 5 Sternen

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag von Gartentraum.de? Jetzt mit einem Klick Feedback geben!

Loading...

Zahlweise

veröffentlicht am: 09 November 2017 - aktualisiert am: 04 Oktober 2018

Finden Sie weitere Tipps zum Thema "Brunnen selbst bauen"
Autor bei Gartentraum

Anne Nestler

Autorin

Unsere neusten Ratgeber Beiträge