Diesen Beitrag teilen

jetzt auf WhatsApp teilenjetzt auf Pinterest teilenjetzt auf LinkedIn teilen
schließen

Pool im Garten günstig selber bauen – Anleitung & Kosten im Überblick

4.33 von 5 Sternen - von 6 Lesern bewertet.

Sie möchten sich einen Pool im Garten selber bauen? Hier finden Sie alle Infos rund um das Thema Swimmingpool im Garten und eine Anleitung, wie Sie sich einen mini, kleinen oder großen Pool selbst anlegen können.

 

Artikel anhören

Artikel Anhören

-

Lesedauer 20 Minuten

 

POOL IM GARTEN GÜNSTIG SELBER BAUEN

Wie lässt sich ein Pool im Garten selber bauen?

In der Sonnenliege die Sommersonne genießen und zur Abkühlung nicht in das überfüllte Freibad fahren zu müssen, sondern einfach in den eigenen Pool oder Schwimmteich springen – wer träumt nicht davon?  Doch da ein Pool normalerweise nicht ganz günstig und einfach in der Anschaffung ist, bleibt dieser Traum oft auf der Strecke. Dabei lässt er sich günstiger und schneller realisieren als viele denken. Vorausgesetzt Sie verfügen über etwas handwerkliches Geschick und genügend Zeit, können Sie sich Ihren Pool auch selber bauen. Doch was für Möglichkeiten gibt es überhaupt, um sich ein eigenes Schwimmbad im Garten zu bauen? Wie gehe ich dabei vor und auf welche Kosten kann ich mich einstellen? Wir klären Sie darüber auf, was Sie wissen sollten, wenn Sie vorhaben, einen eigenen Pool zu bauen, geben Ihnen eine Anleitung und eine Kostenübersicht dazu und liefern Ihnen notwendige Tipps & Tricks, um sich im Sommer im eigenen kühlen Nass entspannen zu können.

 

POOL-ARTEN IM ÜBERBLICK

Welche Möglichkeiten gibt es, sich den Traum vom eigenen Pool zu erfüllen?

Bei brütender Hitze einfach in den eigenen Pool springen, an einem lauen Sommerabend die Füße im Wasser baumeln lassen – ein eigener Pool bring jede Menge Luxus mit sich. Doch was für verschiedene Arten von Pools gibt es überhaupt? Es gibt Varianten, die nur einige Minuten Aufbauzeit benötigen, andere wiederum verlangen einem beim Bau etwas mehr Ausdauer, Geduld und handwerkliches Geschick ab. Fest steht: Bevor Sie den ersten Spatenstich setzen, sollten Sie sich für ein Modell entschieden haben. Damit Sie am Ende die richtige Wahl treffen können, haben wir für Sie einen Überblick über verschieden Pool-Arten zum Selberbauen erstellt.

 

Pop-Up-Pool

Die wohl einfachste und schnellste Möglichkeit, Ihren Traum vom eigenen Pool zu verwirklichen und dabei außerdem noch Ihren Geldbeutel zu schonen, ist der Pop-Up-Pool. Diese Schwimmbecken sind schon für 100 Euro im Baumarkt erhältlich und müssen nur noch ausgepackt und aufgepumpt werden. Sie brauchen dafür also nur noch einen festen Untergrund und eine Luftpumpe – fertig ist der eigene Pool! Hiermit haben Sie also eine kostengünstige, schnelle Variante mit dem Vorteil, dass Sie den Pool jederzeit wieder abbauen können.

 

Vor- und Nachteile des Pop-Up-Pools im Überblick.

Vor- und Nachteile des Pop-Up-Pools im Überblick. ©Gartentraum.de

 

Stahlwandbecken

Wer einen dauerhaft stehenden Pool mit etwas mehr Platz bevorzugt, ist mit einem Stahlwandbecken gut beraten. Dabei handelt es sich um einen runden oder ovalen, mit wasserdichter Folie verkleideten Stahlkorpus. Er verfügt normalerweise über einen maximalen Durchmesser von 8m bei einer Wassertiefe von 1,5m. Damit hat man einen standfesten Pool, der dennoch nicht allzu aufwendig in der Anschaffung ist. Zwar belaufen sich die Kosten für solch einen Pool auf etwa 2.000 Euro, häufig werden sie allerdings in fertigen Sets angeboten, die einen Filter und eine Poolleiter aus Edelstahl beinhalten. Der Stahlwandbecken-Pool bietet jede Menge Badespaß für Preisbewusste und diejenigen, für die ein schneller und unkomplizierter Aufbau ein ausschlaggebendes Kriterium ist.

Eine Grafik zu Exklusive Gartenmöbel kaufen

Entspannen Sie nach einer Runde im Pool auf Ihren exklusiven Gartenmöbeln. Von der Sonnenliege bis hin zur kompletten Sitzecke aus Loungemöbeln finden Sie hier den perfekten Ort zum Verweilen.

Eine Grafik zu Aufstellpools kaufen

Sie möchten sich ohne großen Aufwand einen Pool in den Garten holen? Mit Aufstellpools gibt es dafür eine ganz einfache und schnelle Lösung. Hier finden Sie das richtige Modell mit der optimalen Größe für Ihre Ansprüche.

Aufstellpools kaufen
Eine Grafik zu Exklusive Gartendekoration kaufen

Sie möchten neben Ihrem Pool noch weitere stilvolle Akzente im Garten setzen? Hier finden Sie exklusive Figuren, Pflanzgefäße, Sonnenuhren und alles womit Sie Ihren Außenbereich noch aufwerten können.

 

Styroporbecken

Mit einem Styroporbecken ist es recht einfach möglich, einen Pool wirklich selber zu bauen – und das ohne aufwendiges Verschalten, Verputzen und Isolieren. Das Besondere dabei ist das Stecksystem, das aus verdichteten Styropor-Elementen besteht. Die einzelnen Bausteine ermöglichen eine schnelle und einfache Verarbeitung zum Bau eines massiven Pools, der außerdem noch gut isoliert ist. Sollten Sie zusätzliche Wünsche haben, lassen sich neben einem Skimmer, auch noch extra Einbauteile wie Einlaufdrüsen, Gegenstromanlagen oder Unterwasserscheinwerfer mühelos einbauen. Solch ein einfacher und dennoch massiver Pool lässt sich ohne besondere Fachkenntnisse aufbauen. Egal ob Sie einen rechteckigen, runden oder ovalen Pool bevorzugen – das Styroporbecken ist ein echter Allrounder und ab etwa 3.000 Euro zu haben.

 

Gartenpool in Nierenform mit Stufen & Whirlpool

Gartenpool in Nierenform mit Stufen & Whirlpool | Bildquelle: Shutterstock

Polyesterbecken

Wer eine etwas komfortablere Möglichkeit mit weniger Eigenleistung präferiert, für den ist vielleicht ein Pool aus Polyester das Richtige. Dabei handelt es sich um fertige Schwimmbecken aus Polyester, die in ihrer Form beständig sind. Ist die Baugrube erst einmal ausgehoben, wird das Becken in einem Stück geliefert und muss nur noch eingesetzt werden. Aufgrund des damit verbundenen verhältnismäßig aufwendigen Transports fallen die Kosten mit etwa 10.000 Euro allerdings etwas höher aus. Dafür bietet eine Bahnlänge von 8-9m viel Platz, sodass sogar richtiges Schwimmen möglich ist. Und wer es entspannter mag, für den gibt es passende Modelle mit Blubberfunktion.

 

Schalsteine

Für diejenigen, die in der Gestaltung der Größe und Form ihres Pools gerne absolut flexibel sein wollen, eignet sich ein gemauerter Pool aus Schalsteinen. Wer dieses Projekt im eigenen Garten angeht, sollte sich allerdings sicher sein, dass er über etwas mehr handwerkliches Geschick sowie ausreichend Zeit und Ausdauer verfügt.

 

Gemauerter Pool

Wer den Traum hat, in seinem Garten-Pool Bahnen zu schwimmen, der kann das Becken auch komplett aus Beton aufbauen. Doch auch dieser Bau ist sehr arbeitsintensiv und die Kosten nicht pauschal kalkulierbar. Allerdings ist man in der Gestaltung völlig frei und wird am Ende mit einem robusten Schwimmbecken mit langer Haltbarkeit belohnt.

 

 

Überlaufbecken

Bei einem Überlaufbecken ist kein sichtbarer Beckenrand vorhanden. Das heißt, das Wasser läuft über den Rand hinaus in eine Überlaufrinne, wird anschließend gefiltert und kommt gereinigt in das Becken zurück. Zwar ist das technische System etwas aufwendiger, doch kann einen solch ein Schwimmbecken mit einer einzigartigen Optik bestechen und grenzenlose Freiheit vermitteln.

 

Kostenvergleich

 

Kosten der verschiedenen Poolarten im Überblick.

Kosten der verschiedenen Poolarten im Überblick. ©Gartentraum.de

 

So verschieden die Möglichkeiten eines eigenen Pools im Garten sind, so unterschiedlich sind auch deren Anschaffungskosten. Ein einfacher, aufblasbarer Pop-Up-Pool beispielsweise lässt sich schon für 100 Euro im Baumarkt kaufen. Bevorzugt man einen standfesten Pool, der dennoch nicht so aufwendig und teuer in der Anschaffung ist, sollte man sich überlegen, in ein Stahlwandbecken für etwa 2.000 Euro zu investieren. Da dieses Modell allerdings in ihrer Größe begrenzt ist, wäre ein Styroporbecken eine Überlegung wert, mit dem der Pool ab etwa 3.000 Euro realisierbar ist. Das fertig gelieferte Polyesterbecken hat mit seinem Komfort auch seinen Preis: aufgrund des aufwendigen Transports kann man sich bei dem Modell preislich auf etwa 10.000 Euro einstellen. Der Preis eines selbst gemauerten Beckens aus Schalsteinen und/oder Beton hingegen lässt sich nur schwer kalkulieren, da er sehr stark vom benötigten Material, dem Werkzeug, der Größe und der Höhe der Eigenleistung abhängt. Grundsätzlich gilt: Wer viel selber mitarbeiten kann und will, der kann viel Geld sparen.

ANLEITUNG ZUM SELBERBAUEN EINES POOLS

Wie wird ein Pool selbst gebaut?

Bau eines Pools im eigenen Garten

Das Projekt „Poolbauen“ im eigenen Garten sollte nicht unterschätzt werden. ©photo 5000 – Fotolia.com

 

Wer die überfüllten Strandbäder und Liegewiesen im Sommer satthat, über genügend Geschick, Zeit und Geld verfügt, für den ist das Selberbauen eines Pools eine echte Alternative. Doch es gilt, den Bau vorher möglichst detailliert zu planen, um am Ende keine bösen Überraschungen zu erleben. Im folgenden Video sehen Sie schon einmal die einzelnen Schritte im Schnelldurchlauf:

Pool selber bauen

 

Die Planung

Da der Bau eines eigenen Swimmingpools kein ganz unkompliziertes Vorhaben ist, sollten vor dem Bau einige Dinge bedacht werden.

 

Gartengestaltung mit Pool

Planen Sie den Bau eines Pools in Ihrem Garten akribisch. © toa55 – Depositphotos.com

 

Bauliche Voraussetzungen

Auf jeden Fall sollten Sie zu allererst Ihren Boden prüfen lassen, um gegebenenfalls einige Bauarten ausschließen zu können. Haben Sie sich für eine Beckenart entschieden, sollten Sie sich über eventuell notwendige Baugenehmigungen informieren. In den meisten Bundesländern ist eine Genehmigung allerdings erst ab einer Wassermenge von 100 Kubikmetern erforderlich.

 

Gartenschwimmbad mit Terrasse aus Stein und Veranda | Bildquelle: Shutterstock.com

 

Standort

Wenn Sie Ihren Garten neu gestalten und einen Pool selber bauen, sollten Sie die Wahl des richtigen Standorts nicht unterschätzen. Am besten richten Sie das Becken nach Südosten aus, da er so die meisten Sonnenstunden bekommen kann und sich das Wasser bereits morgens angenehm erwärmt. Da der Pool zum Schluss an Strom- und Wasserleitungen angeschlossen werden muss, sollten Sie ihn in der Nähe von vorhanden Leitungen anlegen. Des Weiteren sollten Sie beachten, dass der Untergrund auf jeden Fall fest und eben sein sollte, und Steine und Wurzeln im Voraus entfernt werden müssten. Achten Sie beim Verlegen der Wasserrohre unbedingt darauf, dass sie ein leichtes Gefälle in Richtung des Pools aufweisen. Dadurch können Sie verhindern, dass beim Entleeren des Beckens Wasser stehen bleibt, das eventuell gefrieren könnte.

Die meiste Sonne bekommt ein nach Südosten ausgerichteter Pool ab.

 

Größe

Die Größe des Pools ist größtenteils Ihnen selbst überlassen. Natürlich kommt es dabei dennoch immer auf die Art des Schwimmbeckens an. So ist die kleinste, aber auch einfachste Variante der Pop-Up-Pool, der im Baumarkt erhältlich ist. Das Stahlwandbecken mit einem maximalen Durchmesser von 8m und einer Wassertiefe von 1,5m ist eine größere Variante. Doch Sie werden sehen, schon diese Fläche bietet reichlich Platz zum Plantschen und sogar Schwimmen. Ab einer gewissen Höhe sollte der Pool allerdings in die Erde versenkt werden, da der Druck auf die Beckenwände sonst zu hoch wird. Bei Polyesterbecken werden Ihnen vorgefertigte Becken nach Hause geliefert, aber auch da können Sie im Voraus zwischen verschiedenen Größenordnungen wählen. Verhältnismäßig frei in der Größengestaltung sind Sie bei Styroporbecken und gemauerten Schwimmbecken.

 

Form

Die Form hängt von der Art des Pools, aber auch von Ihren Vorstellungen ab. Der Pop-Up-Pool wird meist in runder Form verkauft. Wer sich für einen Stahlwandpool entscheidet, hat meist die Wahl zwischen runden und ovalen Becken. Das etwas flexiblere Modell, das Styroporbecken, besteht aus einem Stecksystem, das Sie sich wie LEGO-Steine vorstellen können. Dabei gibt es Sets für eckige, runde und ovale Formen, aus denen Sie Ihren Favoriten auswählen können. Völlige Freiheit haben Sie bei einem gemauerten Pool, den Sie ganz und gar nach Ihren Vorstellungen formen können.

 

Gartengestaltung mit Pool

Je nach Bauweise kann die Pool-Form individuell festgelegt werden.

 

Notwendige Technik

Eine gewisse Grundausstattung gehört auf jeden Fall dazu, wenn man sich etwas mehr als nur ein aufblasbares Schwimmbecken zulegen möchte. Dazu gehört definitiv der Zu-und Ablauf, der Skimmer, die Pumpe und ein Filter. Der Skimmer wird am Beckenrand montiert und ist dafür verantwortlich, Wasser von der Pooloberfläche abzuziehen. Die Pumpe saugt das schmutzige Wasser an und drückt es anschließend in den Filter. Ist das Wasser gereinigt, fließt es von dort über die Einlaufdrüsen zurück in das Becken.

 

Poolreinigung

Nicht alle Schmutzpartikel können von dem Filter erfasst und entfernt werden, sodass sich einige Teilchen am Boden und den Wänden des Pools festsetzen. Für die Reinigung gibt es verschiedene Produkte, darunter manuelle, aber auch teil- oder vollautomatische. Mit einem Kescher lässt sich beispielsweise die Wasseroberfläche grob reinigen. Für die Beckenwände, Ecken oder auch den Boden eignet sich eine Bürste, die nach Bedarf auch mit Telestangen verlängert werden kann. Zu den halbautomatischen Reinigern zählt der Bodensauger, der über einen Schlauch am Skimmer angeschlossen wird. Die einfachste Art der Poolreinigung funktioniert mit einem Poolroboter, der über einen eigenen Filter verfügt und auf Knopfdruck selbstständig das Becken reinigt.

 

Poolheizung

Bei Bedarf können Sie die Wassertemperatur mit einer Poolheizung erhöhen. Neben der klassischen Heizung, die natürlich Strom verbraucht, gibt es sogenannte Solarabsorber. Die haben den Vorteil, dass die Betriebskosten auf ein Minimum reduziert werden können, da die Wärme durch die Sonne gewonnen wird und lediglich die Pumpe für den Antrieb etwas Strom verbraucht.

 

Beleuchteter Pool bei Nacht

Ein beleuchteter Pool hat eine ganz besonders romantische Wirkung in Ihrem Garten.

 

Poolbeleuchtung

Die passende Poolbeleuchtung kann in den Abendstunden ein außergewöhnliches Ambiente erzeugen. Es gibt eine große Auswahl an Pool- und Unterwasserscheinwerfern, sowie LED-Beleuchtung. Vorteile dieser sind ganz klar die geringeren Energiekosten, eine längere Lebensdauer und die Möglichkeit, die Farben wechseln zu können. Die Beleuchtung sollten Sie bereits beim Bau des Pools berücksichtigen und direkt einbauen. So können Sie nicht nur Zeit, sondern auch Geld sparen.

Mit der passenden Beleuchtung kann der Pool ein ganz besonderes Ambiente erzeugen.

Aushub

Bevor der eigentliche Bau starten kann, müssen Sie zuerst den gewünschten Bereich abstecken und eine Grube ausheben. Dafür können Sie sich entweder einen Mini-Bagger leihen oder ein Bauunternehmen damit beauftragen. Sie sollten berücksichtigen, dass der Pool am Ende nicht zu viel über die Erdoberfläche ragen sollte. Wer sich für kein vorgefertigtes Becken entschieden hat, dem ist die Tiefe natürlich selbst überlassen.  Eine Höhe von mindestens 1,20m eignet sich allerdings am besten.

 

Aushub eines Pools mit dem Minibagger

Mit einem gemieteten Mini-Bagger können Sie das Loch für den Pool ausheben. ©photo 5000 – Fotolia.com

 

Ausbau

Ist die Grube ausgehoben, können Sie sich nun an den eigentlichen Bau des Swimmingpools wagen.

 

Technik & Bodenplatte verlegen

Zuerst sollte in der ausgehobenen Grube zur Stabilität eine Bodenplatte verlegt werden. Auch die können Sie selbst betonieren, vorausgesetzt, Sie verfügen über ausreichend Erfahrung. Bevor mit der eigentlichen Form des Pools begonnen werden kann, ist etwas Technik unabdingbar, damit das Wasser später klar und keimfrei bleibt. Die erforderlichen Rohrleitungen werden normalerweise an den stählernen Bewehrungsmatten der Bodenplatte befestigt und diese danach mit Beton ausgegossen. Die Rohrleitungen werden benötigt, um zu einem späteren Zeitpunkt Pumpe und Filter anzuschließen. Stehen die Seitenwände, die sich gut aus Schalsteinen mauern lassen, sollte die Technik berücksichtigt werden, bevor sie mit Beton aufgefüllt werden: Ablauf, Skimmer und Beleuchtung werden jetzt eingebaut.

 

Ausbau eines Pools mit Schalsteinen

Kleiden Sie die Wände Ihres Pools mit Schalsteinen aus, um stabile Seiten zu erhalten. ©photo 5000 – Fotolia.com

 

Dämmen, Verputzen, Isolieren & Co.

Sind die Schalsteine, gegebenenfalls auch eine gemauerte Treppe, mit Beton verfüllt, sollten sie mit wasserbeständigem Putz bearbeitet werden. Bevor auch die Innenwände verputzt werden, sollte unbedingt eine Dämmung, beispielsweise mit Dämmmatten, angebracht werden. Nachdem auch die Außenwände komplett verputzt wurden, ist es ratsam, einen Isolieranstrich aufzutragen und Bitumenbahnen einzuflämmen, um das Mauerwerk gegen Feuchte aus der Erde zu schützen. Ist dies erledigt, kann die restliche Grube mit dem alten Aushub gefüllt werden.

 

Auskleiden mit Folie

Nun können Sie das fertige Becken mit einer Folie auskleiden. Die witterungsbeständigen Folien sind resistent gegenüber Pilzen und Bakterien und in vielen verschiedenen Farben zu kaufen. Sollten Sie das Verlegen der Folie nicht dem Profi überlassen, achten Sie darauf, auf die überlappenden Folienbahnen im Anschluss verklebende Flüssigkeit aufzutragen und sie zu versiegeln.

 

Die Folie, mit welcher der Pool ausgekleidet wird, bringt die unverwechselbare blaue Farbe.

Die Folie, mit welcher der Pool ausgekleidet wird, bringt die unverwechselbare blaue Farbe.

 

Befüllen

Haben Sie diese Schritte alle befolgt, sind die Foliennähte dicht und die Technik angeschlossen, heißt es jetzt nur noch: „Wasser marsch“ und erfrischen Sie sich in Ihrem ganz persönlichen Schwimmbad!

 

Die Schritte des Poolbaus im Überblick.

Die Schritte des Poolbaus im Überblick. ©Gartentraum.de

 

BECKENRANDGESTALTUNG

Wie wird der Pool zum optischen Highlight im Garten?

 

Gartenpool in der Abenddämmerung

Die Gestaltung um den Pool herum ist essentiell für ein harmonisches Bild.

 

Natürlich soll sich ein Swimmingpool in die restliche Gartengestaltung einfügen und seine Umgebung aufwerten. Unterschätzen Sie daher die Beckenrandgestaltung nicht – ästhetische Randsteine und eine geschmackvolle Kombination von Fliesen geben Ihrer Poollandschaft erst Form und Gestalt. Dafür empfehlen wir Beckenrandsteine, die optisch mit ihrer Umgebung harmonieren. Dabei steht Ihnen eine breite Palette von Formen und Farben zur Verfügung, die Sie ganz nach Ihrem Geschmack miteinander kombinieren können. Unter den zahlreichen Möglichkeiten ist die Gestaltung der Poolumrandung mit Natursteinen besonders beliebt. Naturstein zeichnet sich durch seine rutschfeste Oberfläche aus – selbst bei Wasser und nassen Füßen. Die pflegeleichten Steine sind nicht nur praktisch, sondern auch optisch ein absolut einzigartiges Highlight. Auch die Kombination mit Holzdielen sieht sehr harmonisch und geschmackvoll aus.

 

 

Grundsätzlich sollten Sie sich überlegen, ob Sie ausschließlich den Beckenrand Ihres Pools gestalten, oder ob Sie die Fläche ausweiten wollen. So ist es beispielsweise auch eine Überlegung wert, die gesamte Fläche um den Pool mit Steinen oder Dielen zu gestalten – beispielsweise als eine Fläche für eine gemütliche Sitzecke mit modernen oder klassischen Gartenmöbeln. Möglich wäre es auch, den Pool direkt in eine Terrasse zu integrieren.

 

BILDER & INSPIRATIONEN

Wie sieht ein Pool im Garten integriert aus?

 

 

 

ZUSAMMENFASSUNG

Welche Punkte sind die wichtigsten?

Mit einem Pool im eigenen Garten schaffen Sie eine kühle Erfrischung im Sommer und setzen gleichzeitig ein optisches Highlight. Wer handwerklich geschickt ist und seiner Kreativität freien Lauf lassen möchte, kann sich überlegen, den Pool selber zu mauern. Wer allerdings über weniger handwerkliches Geschick verfügt oder nicht so viel investieren möchte, für den ist vielleicht ein etwas schneller errichtetes Stahlwandbecken die richtige Wahl. Für diejenigen, die den Poolbau besonders kostengünstig abwickeln und gerne flexibel bleiben wollen, stellt auch der schnell aufgebaute Pop-Up-Pool eine Alternative dar. Fest steht: ein eigener Pool wertet Ihre Lebensqualität im Sommer mit Sicherheit auf und erschafft eine echte Wohlfühloase in Ihrem Zuhause! Und zweifelsohne wird die Poollandschaft – vielleicht auch mit einem integrierten Wasserfall? – ein echter Blickfang in Ihrem Garten.

WEITERE PRODUKTE

Welche Artikel von Gartentraum.de könnten Sie noch interessieren?

PGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2Nhcm91c2VsLWl0ZW0iPgogIDxmaWd1cmUgY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmUiPgogICAgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvU29ubmVubGllZ2UtbWl0LVJhZWRlcm4tdmVyc3RlbGxiYXJlLUxlaG5lLUxpZWdlLUdyaWdhbj9yZWY9d3d3LmdhcnRlbnRyYXVtLmRlJmNhbXBhaWduPTEwNDA2LTAzIiByZWw9IiIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiPgogICAgICA8cGljdHVyZT4KICA8aW1nIGxvYWRpbmc9ImxhenkiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvbWVkaWEvaW1hZ2UvcHJvZHVjdC8xOTk2NC9sZy9zb25uZW5saWVnZS1taXQtcmFlZGVybi12ZXJzdGVsbGJhcmUtbGVobmUtbGllZ2UtZ3JpZ2FuLmpwZyIgZGF0YS1lYW49IjQwNTYwMjYxODk5NTkiIGFsdD0iTGllZ2UgR3JpZ2FuIi8+CjwvcGljdHVyZT4KICAgIDwvYT4KCiAgICAgICAgICA8ZmlnY2FwdGlvbj4KICAgICAgICA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZS9Tb25uZW5saWVnZS1taXQtUmFlZGVybi12ZXJzdGVsbGJhcmUtTGVobmUtTGllZ2UtR3JpZ2FuP3JlZj13d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUmY2FtcGFpZ249MTA0MDYtMDMiIHJlbD0iIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayI+CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICA8c3BhbiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2ZpZ3VyZV9zaG9ydG5hbWUiIHN0eWxlPSJ0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlciI+TGllZ2UgR3JpZ2FuPC9zcGFuPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDwvYT4KICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJqdGx3emRfZGVzY3JpcHRpb24tcHJpY2luZy1hY3Rpb25fcGFuZWwiPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmVfc2hvcnRkZXNjcmlwdGlvbiIgc3R5bGU9InRleHQtYWxpZ246Y2VudGVyIj5Tb25uZW5saWVnZSAtIHZlcnN0ZWxsYmFyZSBMZWhuZTwvc3Bhbj4KICAgICAgICAgICAgCiAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX3ByaWNlIj4KICAgICAgICAgIDxzcGFuIGNsYXNzPSJqdGx3emRfcHJpY2VfbGFiZWwiPlZlcnNhbmRwcmVpcyBhYjwvc3Bhbj4KICAgICAgICAgIDxzcGFuIGNsYXNzPSJqdGx3emRfcHJpY2VfdGV4dCI+MS4wNTUsMDAgJmV1cm87PC9zcGFuPgogICAgICAgIDwvZGl2PgoKICAgICAgICAgICAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2FjdGlvbi1wYW5lbCIgc3R5bGU9InRleHQtYWxpZ246IGNlbnRlciI+CiAgICAgICAgICAgIDxhIGNsYXNzPSJidG4gYnRuLXByaW1hcnkiIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmdhcnRlbnRyYXVtLmRlL1Nvbm5lbmxpZWdlLW1pdC1SYWVkZXJuLXZlcnN0ZWxsYmFyZS1MZWhuZS1MaWVnZS1HcmlnYW4/cmVmPXd3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZSZjYW1wYWlnbj0xMDQwNi0wMyIgcmVsPSIiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj5KZXR6dCBLYXVmZW48L2E+CiAgICAgICAgICA8L2Rpdj4KICAgICAgICAgICAgICA8L2Rpdj4KCiAgICA8L2ZpZ2NhcHRpb24+CiAgPC9maWd1cmU+CjwvZGl2Pgo=PGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2Nhcm91c2VsLWl0ZW0iPgogIDxmaWd1cmUgY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmUiPgogICAgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvUmVsYXgtR2FydGVubGllZ2UtYXVzLUhvbHotbWl0LVJhZWRlcm4tZmFsdGJhci1iZXF1ZW0tQWNlcm9zYWUtR2FydGVubGllZ2U/cmVmPXd3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZSZjYW1wYWlnbj0xMDQwNi0wMyIgcmVsPSIiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj4KICAgICAgPHBpY3R1cmU+CiAgPGltZyBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmdhcnRlbnRyYXVtLmRlL21lZGlhL2ltYWdlL3Byb2R1Y3QvMTQ1ODQvbGcvcmVsYXgtZ2FydGVubGllZ2UtYXVzLWhvbHotbWl0LXJhZWRlcm4tZmFsdGJhci1iZXF1ZW0tYWNlcm9zYWUtZ2FydGVubGllZ2UuanBnIiBkYXRhLWVhbj0iNDA1NjAyNjE0Njk4MyIgYWx0PSJBY2Vyb3NhZSBHYXJ0ZW5saWVnZSIvPgo8L3BpY3R1cmU+CiAgICA8L2E+CgogICAgICAgICAgPGZpZ2NhcHRpb24+CiAgICAgICAgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvUmVsYXgtR2FydGVubGllZ2UtYXVzLUhvbHotbWl0LVJhZWRlcm4tZmFsdGJhci1iZXF1ZW0tQWNlcm9zYWUtR2FydGVubGllZ2U/cmVmPXd3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZSZjYW1wYWlnbj0xMDQwNi0wMyIgcmVsPSIiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxzcGFuIGNsYXNzPSJqdGx3emRfZmlndXJlX3Nob3J0bmFtZSIgc3R5bGU9InRleHQtYWxpZ246Y2VudGVyIj5BY2Vyb3NhZSBHYXJ0ZW5saWVnZTwvc3Bhbj4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICA8L2E+CiAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2Rlc2NyaXB0aW9uLXByaWNpbmctYWN0aW9uX3BhbmVsIj4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxzcGFuIGNsYXNzPSJqdGx3emRfZmlndXJlX3Nob3J0ZGVzY3JpcHRpb24iIHN0eWxlPSJ0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlciI+UmVsYXggR2FydGVubGllZ2UgbWl0IFImYXVtbDtkZXJuIC0gSG9sejwvc3Bhbj4KICAgICAgICAgICAgCiAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX3ByaWNlIj4KICAgICAgICAgIDxzcGFuIGNsYXNzPSJqdGx3emRfcHJpY2VfbGFiZWwiPlZlcnNhbmRwcmVpcyBhYjwvc3Bhbj4KICAgICAgICAgIDxzcGFuIGNsYXNzPSJqdGx3emRfcHJpY2VfdGV4dCI+MzgwLDAwICZldXJvOzwvc3Bhbj4KICAgICAgICA8L2Rpdj4KCiAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxkaXYgY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9hY3Rpb24tcGFuZWwiIHN0eWxlPSJ0ZXh0LWFsaWduOiBjZW50ZXIiPgogICAgICAgICAgICA8YSBjbGFzcz0iYnRuIGJ0bi1wcmltYXJ5IiBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZS9SZWxheC1HYXJ0ZW5saWVnZS1hdXMtSG9sei1taXQtUmFlZGVybi1mYWx0YmFyLWJlcXVlbS1BY2Vyb3NhZS1HYXJ0ZW5saWVnZT9yZWY9d3d3LmdhcnRlbnRyYXVtLmRlJmNhbXBhaWduPTEwNDA2LTAzIiByZWw9IiIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiPkpldHp0IEthdWZlbjwvYT4KICAgICAgICAgIDwvZGl2PgogICAgICAgICAgICAgIDwvZGl2PgoKICAgIDwvZmlnY2FwdGlvbj4KICA8L2ZpZ3VyZT4KPC9kaXY+Cg==PGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2Nhcm91c2VsLWl0ZW0iPgogIDxmaWd1cmUgY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmUiPgogICAgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvTW9kZXJuZS1HYXJ0ZW5saWVnZS1hdXMtVGVha2hvbHotVGV4dGlsZW5lLUhhcnJpZXR0LUdhcnRlbmxpZWdlP3JlZj13d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUmY2FtcGFpZ249MTA0MDYtMDMiIHJlbD0iIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayI+CiAgICAgIDxwaWN0dXJlPgogIDxpbWcgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZS9tZWRpYS9pbWFnZS9wcm9kdWN0LzE3NzM0L2xnL21vZGVybmUtZ2FydGVubGllZ2UtYXVzLXRlYWtob2x6LXRleHRpbGVuZS1oYXJyaWV0dC1nYXJ0ZW5saWVnZS5qcGciIGRhdGEtZWFuPSIiIGFsdD0iSGFycmlldHQgR2FydGVubGllZ2UiLz4KPC9waWN0dXJlPgogICAgPC9hPgoKICAgICAgICAgIDxmaWdjYXB0aW9uPgogICAgICAgIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmdhcnRlbnRyYXVtLmRlL01vZGVybmUtR2FydGVubGllZ2UtYXVzLVRlYWtob2x6LVRleHRpbGVuZS1IYXJyaWV0dC1HYXJ0ZW5saWVnZT9yZWY9d3d3LmdhcnRlbnRyYXVtLmRlJmNhbXBhaWduPTEwNDA2LTAzIiByZWw9IiIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmVfc2hvcnRuYW1lIiBzdHlsZT0idGV4dC1hbGlnbjpjZW50ZXIiPkhhcnJpZXR0IEdhcnRlbmxpZWdlPC9zcGFuPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDwvYT4KICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJqdGx3emRfZGVzY3JpcHRpb24tcHJpY2luZy1hY3Rpb25fcGFuZWwiPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmVfc2hvcnRkZXNjcmlwdGlvbiIgc3R5bGU9InRleHQtYWxpZ246Y2VudGVyIj5HYXJ0ZW5saWVnZSBhdXMgVGVha2hvbHogJmFtcDsgVGV4dGlsZW5lPC9zcGFuPgogICAgICAgICAgICAKICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJqdGx3emRfcHJpY2UiPgogICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9wcmljZV9sYWJlbCI+VmVyc2FuZHByZWlzIGFiPC9zcGFuPgogICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9wcmljZV90ZXh0Ij4xLjA0NSwwMCAmZXVybzs8L3NwYW4+CiAgICAgICAgPC9kaXY+CgogICAgICAgICAgICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJqdGx3emRfYWN0aW9uLXBhbmVsIiBzdHlsZT0idGV4dC1hbGlnbjogY2VudGVyIj4KICAgICAgICAgICAgPGEgY2xhc3M9ImJ0biBidG4tcHJpbWFyeSIgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvTW9kZXJuZS1HYXJ0ZW5saWVnZS1hdXMtVGVha2hvbHotVGV4dGlsZW5lLUhhcnJpZXR0LUdhcnRlbmxpZWdlP3JlZj13d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUmY2FtcGFpZ249MTA0MDYtMDMiIHJlbD0iIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayI+SmV0enQgS2F1ZmVuPC9hPgogICAgICAgICAgPC9kaXY+CiAgICAgICAgICAgICAgPC9kaXY+CgogICAgPC9maWdjYXB0aW9uPgogIDwvZmlndXJlPgo8L2Rpdj4KPGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2Nhcm91c2VsLWl0ZW0iPgogIDxmaWd1cmUgY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmUiPgogICAgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvTUJNLUdhcnRlbmxpZWdlLWF1cy1BbHVtaW5pdW0tUmVzeXN0YS1LdW5zdHN0b2ZmZ2VmbGVjaHQtdmVyc3RlbGxiYXItU29ubmVubGllZ2UtQm93P3JlZj13d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUmY2FtcGFpZ249MTA0MDYtMDMiIHJlbD0iIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayI+CiAgICAgIDxwaWN0dXJlPgogIDxpbWcgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZS9tZWRpYS9pbWFnZS9wcm9kdWN0LzIyODU3L2xnL21ibS1nYXJ0ZW5saWVnZS1hdXMtYWx1bWluaXVtLXJlc3lzdGEta3Vuc3RzdG9mZmdlZmxlY2h0LXZlcnN0ZWxsYmFyLXNvbm5lbmxpZWdlLWJvdy5qcGciIGRhdGEtZWFuPSIiIGFsdD0iU29ubmVubGllZ2UgQm93Ii8+CjwvcGljdHVyZT4KICAgIDwvYT4KCiAgICAgICAgICA8ZmlnY2FwdGlvbj4KICAgICAgICA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZS9NQk0tR2FydGVubGllZ2UtYXVzLUFsdW1pbml1bS1SZXN5c3RhLUt1bnN0c3RvZmZnZWZsZWNodC12ZXJzdGVsbGJhci1Tb25uZW5saWVnZS1Cb3c/cmVmPXd3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZSZjYW1wYWlnbj0xMDQwNi0wMyIgcmVsPSIiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxzcGFuIGNsYXNzPSJqdGx3emRfZmlndXJlX3Nob3J0bmFtZSIgc3R5bGU9InRleHQtYWxpZ246Y2VudGVyIj5Tb25uZW5saWVnZSBCb3c8L3NwYW4+CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPC9hPgogICAgICAgIDxkaXYgY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9kZXNjcmlwdGlvbi1wcmljaW5nLWFjdGlvbl9wYW5lbCI+CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICA8c3BhbiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2ZpZ3VyZV9zaG9ydGRlc2NyaXB0aW9uIiBzdHlsZT0idGV4dC1hbGlnbjpjZW50ZXIiPk1CTSBHYXJ0ZW5saWVnZSAtIHZlcnN0ZWxsYmFyPC9zcGFuPgogICAgICAgICAgICAKICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJqdGx3emRfcHJpY2UiPgogICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9wcmljZV9sYWJlbCI+VmVyc2FuZHByZWlzIGFiPC9zcGFuPgogICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9wcmljZV90ZXh0Ij4xLjY0MCwwMCAmZXVybzs8L3NwYW4+CiAgICAgICAgPC9kaXY+CgogICAgICAgICAgICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJqdGx3emRfYWN0aW9uLXBhbmVsIiBzdHlsZT0idGV4dC1hbGlnbjogY2VudGVyIj4KICAgICAgICAgICAgPGEgY2xhc3M9ImJ0biBidG4tcHJpbWFyeSIgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvTUJNLUdhcnRlbmxpZWdlLWF1cy1BbHVtaW5pdW0tUmVzeXN0YS1LdW5zdHN0b2ZmZ2VmbGVjaHQtdmVyc3RlbGxiYXItU29ubmVubGllZ2UtQm93P3JlZj13d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUmY2FtcGFpZ249MTA0MDYtMDMiIHJlbD0iIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayI+SmV0enQgS2F1ZmVuPC9hPgogICAgICAgICAgPC9kaXY+CiAgICAgICAgICAgICAgPC9kaXY+CgogICAgPC9maWdjYXB0aW9uPgogIDwvZmlndXJlPgo8L2Rpdj4K
PGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2Nhcm91c2VsLWl0ZW0iPgogIDxmaWd1cmUgY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmUiPgogICAgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvQnJvbnplLUdhcnRlbmZpZ3VyLW1pdC1GcmF1LWFscy1XYXNzZXJzcGVpZXItS3lyYT9yZWY9d3d3LmdhcnRlbnRyYXVtLmRlJmNhbXBhaWduPTEwNDA2LTA1IiByZWw9IiIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiPgogICAgICA8cGljdHVyZT4KICA8aW1nIGxvYWRpbmc9ImxhenkiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvbWVkaWEvaW1hZ2UvcHJvZHVjdC80NTYvbGcvYnJvbnplLWdhcnRlbmZpZ3VyLW1pdC1mcmF1LWFscy13YXNzZXJzcGVpZXIta3lyYS5qcGciIGRhdGEtZWFuPSI0MjYwMjE4MzgzODUyIiBhbHQ9Ikt5cmEiLz4KPC9waWN0dXJlPgogICAgPC9hPgoKICAgICAgICAgIDxmaWdjYXB0aW9uPgogICAgICAgIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmdhcnRlbnRyYXVtLmRlL0Jyb256ZS1HYXJ0ZW5maWd1ci1taXQtRnJhdS1hbHMtV2Fzc2Vyc3BlaWVyLUt5cmE/cmVmPXd3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZSZjYW1wYWlnbj0xMDQwNi0wNSIgcmVsPSIiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxzcGFuIGNsYXNzPSJqdGx3emRfZmlndXJlX3Nob3J0bmFtZSIgc3R5bGU9InRleHQtYWxpZ246Y2VudGVyIj5LeXJhPC9zcGFuPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDwvYT4KICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJqdGx3emRfZGVzY3JpcHRpb24tcHJpY2luZy1hY3Rpb25fcGFuZWwiPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmVfc2hvcnRkZXNjcmlwdGlvbiIgc3R5bGU9InRleHQtYWxpZ246Y2VudGVyIj5HYXJ0ZW5maWd1ciBhdXMgQnJvbnplPC9zcGFuPgogICAgICAgICAgICAKICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJqdGx3emRfcHJpY2UiPgogICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9wcmljZV9sYWJlbCI+VmVyc2FuZHByZWlzIGFiPC9zcGFuPgogICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9wcmljZV90ZXh0Ij4yLjg3MCwwMCAmZXVybzs8L3NwYW4+CiAgICAgICAgPC9kaXY+CgogICAgICAgICAgICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJqdGx3emRfYWN0aW9uLXBhbmVsIiBzdHlsZT0idGV4dC1hbGlnbjogY2VudGVyIj4KICAgICAgICAgICAgPGEgY2xhc3M9ImJ0biBidG4tcHJpbWFyeSIgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvQnJvbnplLUdhcnRlbmZpZ3VyLW1pdC1GcmF1LWFscy1XYXNzZXJzcGVpZXItS3lyYT9yZWY9d3d3LmdhcnRlbnRyYXVtLmRlJmNhbXBhaWduPTEwNDA2LTA1IiByZWw9IiIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiPkpldHp0IEthdWZlbjwvYT4KICAgICAgICAgIDwvZGl2PgogICAgICAgICAgICAgIDwvZGl2PgoKICAgIDwvZmlnY2FwdGlvbj4KICA8L2ZpZ3VyZT4KPC9kaXY+Cg==PGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2Nhcm91c2VsLWl0ZW0iPgogIDxmaWd1cmUgY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmUiPgogICAgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvQnJvbnplLUtyYW5pY2hlLWFscy1XYXNzZXJzcGVpZXItaW0tU2V0LUtyYW5pY2hlP3JlZj13d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUmY2FtcGFpZ249MTA0MDYtMDUiIHJlbD0iIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayI+CiAgICAgIDxwaWN0dXJlPgogIDxpbWcgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZS9tZWRpYS9pbWFnZS9wcm9kdWN0LzI3NjYyL2xnL2Jyb256ZS1rcmFuaWNoZS1hbHMtd2Fzc2Vyc3BlaWVyLWltLXNldC1rcmFuaWNoZS5qcGciIGRhdGEtZWFuPSI0MDU2MDI2MjgxMzQ5IiBhbHQ9IktyYW5pY2hlIi8+CjwvcGljdHVyZT4KICAgIDwvYT4KCiAgICAgICAgICA8ZmlnY2FwdGlvbj4KICAgICAgICA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZS9Ccm9uemUtS3JhbmljaGUtYWxzLVdhc3NlcnNwZWllci1pbS1TZXQtS3JhbmljaGU/cmVmPXd3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZSZjYW1wYWlnbj0xMDQwNi0wNSIgcmVsPSIiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxzcGFuIGNsYXNzPSJqdGx3emRfZmlndXJlX3Nob3J0bmFtZSIgc3R5bGU9InRleHQtYWxpZ246Y2VudGVyIj5LcmFuaWNoZTwvc3Bhbj4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICA8L2E+CiAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2Rlc2NyaXB0aW9uLXByaWNpbmctYWN0aW9uX3BhbmVsIj4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxzcGFuIGNsYXNzPSJqdGx3emRfZmlndXJlX3Nob3J0ZGVzY3JpcHRpb24iIHN0eWxlPSJ0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlciI+QnJvbnplIEtyYW5pY2hlIGFscyBXYXNzZXJzcGVpZXI8L3NwYW4+CiAgICAgICAgICAgIAogICAgICAgIDxkaXYgY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9wcmljZSI+CiAgICAgICAgICA8c3BhbiBjbGFzcz0ianRsd3pkX3ByaWNlX2xhYmVsIj5WZXJzYW5kcHJlaXMgYWI8L3NwYW4+CiAgICAgICAgICA8c3BhbiBjbGFzcz0ianRsd3pkX3ByaWNlX3RleHQiPjEuMTkwLDAwICZldXJvOzwvc3Bhbj4KICAgICAgICA8L2Rpdj4KCiAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxkaXYgY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9hY3Rpb24tcGFuZWwiIHN0eWxlPSJ0ZXh0LWFsaWduOiBjZW50ZXIiPgogICAgICAgICAgICA8YSBjbGFzcz0iYnRuIGJ0bi1wcmltYXJ5IiBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZS9Ccm9uemUtS3JhbmljaGUtYWxzLVdhc3NlcnNwZWllci1pbS1TZXQtS3JhbmljaGU/cmVmPXd3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZSZjYW1wYWlnbj0xMDQwNi0wNSIgcmVsPSIiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj5KZXR6dCBLYXVmZW48L2E+CiAgICAgICAgICA8L2Rpdj4KICAgICAgICAgICAgICA8L2Rpdj4KCiAgICA8L2ZpZ2NhcHRpb24+CiAgPC9maWd1cmU+CjwvZGl2Pgo=PGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2Nhcm91c2VsLWl0ZW0iPgogIDxmaWd1cmUgY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmUiPgogICAgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvV2Fzc2Vyc3BlaWVyLURyYWNoZW5maWd1ci1hdXMtQnJvbnplLURyYWNoZS1GZXJvbj9yZWY9d3d3LmdhcnRlbnRyYXVtLmRlJmNhbXBhaWduPTEwNDA2LTA1IiByZWw9IiIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiPgogICAgICA8cGljdHVyZT4KICA8aW1nIGxvYWRpbmc9ImxhenkiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvbWVkaWEvaW1hZ2UvcHJvZHVjdC8yNzQ4MS9sZy93YXNzZXJzcGVpZXItZHJhY2hlbmZpZ3VyLWF1cy1icm9uemUtZHJhY2hlLWZlcm9uLmpwZyIgZGF0YS1lYW49IjQwNTYwMjYyNzk0NzYiIGFsdD0iRHJhY2hlIEZlcm9uIi8+CjwvcGljdHVyZT4KICAgIDwvYT4KCiAgICAgICAgICA8ZmlnY2FwdGlvbj4KICAgICAgICA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZS9XYXNzZXJzcGVpZXItRHJhY2hlbmZpZ3VyLWF1cy1Ccm9uemUtRHJhY2hlLUZlcm9uP3JlZj13d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUmY2FtcGFpZ249MTA0MDYtMDUiIHJlbD0iIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayI+CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICA8c3BhbiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2ZpZ3VyZV9zaG9ydG5hbWUiIHN0eWxlPSJ0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlciI+RHJhY2hlIEZlcm9uPC9zcGFuPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDwvYT4KICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJqdGx3emRfZGVzY3JpcHRpb24tcHJpY2luZy1hY3Rpb25fcGFuZWwiPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmVfc2hvcnRkZXNjcmlwdGlvbiIgc3R5bGU9InRleHQtYWxpZ246Y2VudGVyIj5XYXNzZXJzcGVpZXIgRHJhY2hlbmZpZ3VyIGF1cyBCcm9uemU8L3NwYW4+CiAgICAgICAgICAgIAogICAgICAgIDxkaXYgY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9wcmljZSI+CiAgICAgICAgICA8c3BhbiBjbGFzcz0ianRsd3pkX3ByaWNlX2xhYmVsIj5WZXJzYW5kcHJlaXMgYWI8L3NwYW4+CiAgICAgICAgICA8c3BhbiBjbGFzcz0ianRsd3pkX3ByaWNlX3RleHQiPjU1MCwwMCAmZXVybzs8L3NwYW4+CiAgICAgICAgPC9kaXY+CgogICAgICAgICAgICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJqdGx3emRfYWN0aW9uLXBhbmVsIiBzdHlsZT0idGV4dC1hbGlnbjogY2VudGVyIj4KICAgICAgICAgICAgPGEgY2xhc3M9ImJ0biBidG4tcHJpbWFyeSIgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvV2Fzc2Vyc3BlaWVyLURyYWNoZW5maWd1ci1hdXMtQnJvbnplLURyYWNoZS1GZXJvbj9yZWY9d3d3LmdhcnRlbnRyYXVtLmRlJmNhbXBhaWduPTEwNDA2LTA1IiByZWw9IiIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiPkpldHp0IEthdWZlbjwvYT4KICAgICAgICAgIDwvZGl2PgogICAgICAgICAgICAgIDwvZGl2PgoKICAgIDwvZmlnY2FwdGlvbj4KICA8L2ZpZ3VyZT4KPC9kaXY+Cg==PGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2Nhcm91c2VsLWl0ZW0iPgogIDxmaWd1cmUgY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmUiPgogICAgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvTGllZ2VuZGUtTXVzaWtlcmluLWF1cy1Ccm9uemUtYWxzLVdhc3NlcnNwZWllci1GbG9ldGVuc3BpZWxlcmluLVJpbj9yZWY9d3d3LmdhcnRlbnRyYXVtLmRlJmNhbXBhaWduPTEwNDA2LTA1IiByZWw9IiIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiPgogICAgICA8cGljdHVyZT4KICA8aW1nIGxvYWRpbmc9ImxhenkiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUvbWVkaWEvaW1hZ2UvcHJvZHVjdC8yNzY3Ny9sZy9saWVnZW5kZS1tdXNpa2VyaW4tYXVzLWJyb256ZS1hbHMtd2Fzc2Vyc3BlaWVyLWZsb2V0ZW5zcGllbGVyaW4tcmluLmpwZyIgZGF0YS1lYW49IjQwNTYwMjYyODE1MTYiIGFsdD0iRmwmb3VtbDt0ZW5zcGllbGVyaW4gUmluIi8+CjwvcGljdHVyZT4KICAgIDwvYT4KCiAgICAgICAgICA8ZmlnY2FwdGlvbj4KICAgICAgICA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZS9MaWVnZW5kZS1NdXNpa2VyaW4tYXVzLUJyb256ZS1hbHMtV2Fzc2Vyc3BlaWVyLUZsb2V0ZW5zcGllbGVyaW4tUmluP3JlZj13d3cuZ2FydGVudHJhdW0uZGUmY2FtcGFpZ249MTA0MDYtMDUiIHJlbD0iIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayI+CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICA8c3BhbiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2ZpZ3VyZV9zaG9ydG5hbWUiIHN0eWxlPSJ0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlciI+Rmwmb3VtbDt0ZW5zcGllbGVyaW4gUmluPC9zcGFuPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDwvYT4KICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJqdGx3emRfZGVzY3JpcHRpb24tcHJpY2luZy1hY3Rpb25fcGFuZWwiPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9maWd1cmVfc2hvcnRkZXNjcmlwdGlvbiIgc3R5bGU9InRleHQtYWxpZ246Y2VudGVyIj5NdXNpa2VyaW4gYXVzIEJyb256ZSBhbHMgV2Fzc2Vyc3BlaWVyPC9zcGFuPgogICAgICAgICAgICAKICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJqdGx3emRfcHJpY2UiPgogICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9wcmljZV9sYWJlbCI+VmVyc2FuZHByZWlzIGFiPC9zcGFuPgogICAgICAgICAgPHNwYW4gY2xhc3M9Imp0bHd6ZF9wcmljZV90ZXh0Ij44MDAsMDAgJmV1cm87PC9zcGFuPgogICAgICAgIDwvZGl2PgoKICAgICAgICAgICAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0ianRsd3pkX2FjdGlvbi1wYW5lbCIgc3R5bGU9InRleHQtYWxpZ246IGNlbnRlciI+CiAgICAgICAgICAgIDxhIGNsYXNzPSJidG4gYnRuLXByaW1hcnkiIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmdhcnRlbnRyYXVtLmRlL0xpZWdlbmRlLU11c2lrZXJpbi1hdXMtQnJvbnplLWFscy1XYXNzZXJzcGVpZXItRmxvZXRlbnNwaWVsZXJpbi1SaW4/cmVmPXd3dy5nYXJ0ZW50cmF1bS5kZSZjYW1wYWlnbj0xMDQwNi0wNSIgcmVsPSIiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj5KZXR6dCBLYXVmZW48L2E+CiAgICAgICAgICA8L2Rpdj4KICAgICAgICAgICAgICA8L2Rpdj4KCiAgICA8L2ZpZ2NhcHRpb24+CiAgPC9maWd1cmU+CjwvZGl2Pgo=

 

Bildquelle Einleitungsbild: ©Borek Gartenmöbel

Wie gefällt Ihnen diese Seite?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne4,33 von 5 Sternen

Wie gefällt Ihnen Gartentraum.de?
Geben Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.

Loading...

Zahlweise

Häufige Fragen

🌻 Welche Arten von Gartenpools gibt es?

Pools für den Garten gibt es in verschiedensten Ausführungen. Angefangen bei einem Pop-Up Pool, über Stahlwandbecken und Styroporbecken, bis hin zu gemauerten Pools und Überlaufbecken.

Hier finden Sie weitere Arten von Gartenpools.

🌻 Wie viel kostet ein Pool im Garten?

Der Preis eines Pools für den Garten richtet sich je nach Art des Schwimmbeckens. Während Aufstellpools schon für 100 € erhältlich sind, können Polyesterbecken um die 10.000 € kosten.

Hier finden Sie eine genaue Kostenaufschlüsselung.

🌻 Wie baue ich einen Pool selbst?

Das Selberbauen vom eigenen Pool im Garten ist keine leichte Aufgabe und sollte nicht unterschätzt werden. Das Planen von Standort, Größe, Form und notwendiger Technik sollte im Vorfeld möglichst detailliert durchgeführt werden.

Hier finden Sie ein Video + Anleitung zur Poolplanung und Umsetzung.

🌻 Wie gestalte ich den Beckenrand von meinem Pool?

Um dem eigenen Pool mehr Ausdruck zu verleihen, kann dieser mit ästhetischen Randsteinen, Fliesen oder Holzdielen umzogen werden. Durch das Verwenden von Natursteinen können rutschfeste Oberflächen rund um den Pool erstellt werden. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, den eigenen Pool in Optik und Funktionsfähigkeit aufzuwerten.

Hier finden Sie weitere Informationen dazu.

🌻 Wie groß sollte ein Pool sein?

Das gebräuchlichste Maß bei rechteckigen Becken sind 8 x 4 m mit einer Tiefe von 1,35 – 1,5 m. Bei runden Pools sollte ein Durchmesser von 4 m nicht unterschritten werden. rechteckige Becken sollten nicht kleiner als 3 x 6 m sein.

Finden Sie weitere Tipps zum Thema Naturpool & Schwimmteich

Über den Autor

Autor bei Gartentraum

Mirko ist einer der Impulsgeber des Online-Magazins von Gartentraum.de. Kein Wunder, das Thema Gartendekoration wurde ihm quasi in die Wiege gelegt. Bereits sein Großvater sammelte begeistert Gartenfiguren und Bronzen und fertigte in seiner Werkstatt Pflanztöpfe für den Garten. Nun ist Mirko selbst auf der Suche nach den neuesten Trends in Sachen Gartendekoration.

Teilen-Icon für WhatsApp

Unsere neusten Ratgeber Beiträge

Pool selber bauen