Home / Inspiration

Mediterrane Gartengestaltung – 25 Ideen & Beispiele mit Bildergalerie

3 von 5 Sternen - von 2 Lesern bewertet.

Sie möchten Ihren Garten neu gestalten und interessieren sich für den mitteleuropäischen Raum mit all seiner Farbenpracht, duftenden Kräutern und Natursteinelementen? Hier finden Sie alles Wichtige rund um das Thema mediterrane Gartengestaltung mit vielen Bildern, Inspirationen und hilfreichen Tipps.

GARTEN MEDITERRAN GESTALTEN

Wie kann ein Garten im mediterranen Stil gestaltet werden?

Sie möchten sich einen mediterranen Garten anlegen? Kein Wunder, denn ein Garten im mediterranen Stil versetzt jeden direkt in den Urlaub in südliche Regionen. Doch lässt sich solch ein Garten überhaupt in unseren Regionen umsetzen? Schließlich kann es im Winter sehr kalt werden und die Temperaturen fallen oftmals in hohe Minusgrade. Doch mit der Auswahl der richtigen Pflanzen und einigen Tricks und Kniffen können Sie Ihren mediterranen Garten immer schön halten und erfreuen sich jahrelang an Ihrem Garten mit südländischem Flair. In unserem Blog geben wir Ihnen nicht nur wertvolle Tipps, wie Sie Ihren Garten am besten gestalten, sondern zeigen Ihnen in unserer großen Bildergalerie auch noch viele Ideen und Inspirationen für eine harmonische Gartengestaltung.

 

Mediterraner Garten mit großen Pflanzkübeln.
Terrakotta Pflanzgefäße

Terrakotta Pflanzgefäße

Blumenkübel, Gartenamphoren & Co. aus Terrakotta kaufen

Nichts passt besser in einen mediterranen Garten als warmes Terrakotta.
Hier finden Sie eine große Auswahl an Pflanzgefäßen, die Ihre Terrasse, Ihren Balkon oder Garten in einen mediterranen Stil hüllt.

ab 85,- € inkl. 19% MwSt.

Terrakotta-Gefäße kaufen

DIE PLANUNG EINES MEDITERRANEN GARTENS

Ist die Planung eines mediterranen Gartens wichtig?

Bevor Sie Ihren Garten in ein mediterranes Paradies verwandeln, sollten Sie Ihr Projekt genau planen und den Standort Ihres Gartens, die Position der Pflanzen und das Arrangement der Sitzgruppe festhalten. Hierfür können Sie einen Gartenplaner in Form eines Online-Programms oder einer App nutzen, um die einzelnen Elemente optimal zu kombinieren. Eine ausführliche Planung im Vorhinein ist wichtig, um bei der Gestaltung des Gartens den roten Faden nicht aus den Augen zu verlieren. Steht das Konzept, können Sie sich an die Auswahl der passenden Pflanzen machen. Informieren Sie sich, welche Standortbedingungen die von Ihnen ausgewählten Pflanzen benötigen. So können Sie bereits bei der Planung die optimale Position der Bepflanzung ermitteln.

MEDITERRANE WINTERHARTE PFLANZEN

Welche Pflanzen passen in einen mediterranen Garten und sind winterhart?

Pflanzkübel am Hauseingang

Üppige Pflanzen gehören zum mediterranen Garten einfach dazu.

Die Auswahl der Pflanzen im mediterranen Garten ist essentiell, denn selbst wenige Sträucher, Bäume und Blumen können einen riesigen Unterschied machen. Nutzen Sie vor allen Dingen duftende und essbare Pflanzen, die Sie nicht nur optisch, sondern auch über andere Sinne in den Sommerurlaub versetzen. Damit es Ihren Pflanzen in Ihrem Garten so gut wie möglich geht, sollten Sie versuchen, die klimatischen Bedingungen der Mittelmeerregion möglichst ähnlich zu gestalten, um optimale Voraussetzungen für Ihre Pflanzen zu schaffen. Dazu gehört beispielsweise ein sonniger Standort, welcher vom Wind geschützt ist. Der Boden sollte eher nährstoffarm und auf keinen Fall zu nass sein. Pflanzen, die an trockenere Gebiete gewöhnt sind, können in zu nasser Erde schnell faulen. Vermeiden Sie also Staunässe und achten Sie darauf, Ihre Pflanzen nicht zu stark zu gießen. Am besten eignet sich ein Boden aus Humus und Sand oder Kies. Auch in Kombination mit einem Steingarten gedeihen mediterrane Pflanzen besonders gut. Besteht der Boden in Ihrem Garten eher aus Ton oder Lehm, dann arbeiten Sie einfach etwas Sand ein, um die Bodenqualität für Ihre Flora zu verbessern.

Lassen Sie sich von Ihren Pflanzen nicht nur optisch, sondern mit all Ihren Sinnen in den Urlaub versetzen.

Die meisten Pflanzen, die sich in südländischen Gebieten pudelwohl fühlen, haben es in unseren Klimazonen im Winter reichlich schwer. Denn bei vielen mediterranen Pflanzen handelt es sich nicht um winterharte Gewächse. Um mehrere Jahre Freude an Ihrem blühenden Garten zu haben, eröffnen sich Ihnen drei Möglichkeiten: Zum einen können Sie die wärmeliebenden Stauden und Bäume einfach gegen Arten ersetzen, die sich hier wohler fühlen. Diese sind meist sehr pflegeleicht und sehen ihren südländischen Originalen zum Verwechseln ähnlich. Für Pflanzen, die nur etwas empfindlich sind und in besonders kalten Wintern geschützt werden müssen, können Sie ganz einfach ein Winterquartier einrichten. Pflanzen Sie die empfindlicheren Arten direkt in Kübel, so können Sie sie in einen geschützten Bereich umquartieren, wenn die Temperaturen sinken. Zu guter Letzt gibt es natürlich auch einige mediterrane Pflanzen, die winterhart sind und somit auch die frostigen Temperaturen in unseren Breitengraden aushalten können.

 

Winterharte mediterrane Pflanzen sind keine Seltenheit mehr.

Winterharte mediterrane Pflanzen sind keine Seltenheit mehr.

 

Kletterpflanzen, Stauden & Co.

Leider müssen wir in Breitengraden nördlich der Alpen auf einige schmückende Pflanzen verzichten, die in wärmeren Regionen für staunende Blicke sorgen. Die spektakulär blühende Bougainvillea (Drillingsblume) hält winterlichen Frost nicht sonderlich gut aus und muss deshalb, ebenso wie der wunderschöne Oleander, in einem Winterquartier geschützt werden. Als winterharte Kletterpflanze, die kalte Temperaturen durchaus überstehen kann, eignet sich deshalb der Chinesische Blauregen. Dieser hat ebenfalls eine außergewöhnliche Blütenpracht zu bieten, braucht aber weniger Pflege und kann in unseren Regionen besser leben.

 

Die Drillingsblume ist ein echter Hingucker.

Die Drillingsblume ist ein echter Hingucker.

Winterharte Stauden, die auch niedrigste Temperaturen in unseren Gebieten ertragen, sind beispielsweise Lavendel, Sonnenhut Echinacea, Fackellilie, Schwertlilie, Taglilie und Tigerlilie. Diese beeindrucken im Sommer durch ihre einzigartigen Blüten und verwandeln jeden Garten in ein Urlaubsparadies.

 

Lavendel ist eine der beliebtesten mediterranen Pflanzen.

Lavendel ist eine der beliebtesten mediterranen Pflanzen.

Gemüse

Sie möchten sich auch kulinarisch an den mediterranen Stil anpassen und am liebsten Ihr eigenes Gemüse anpflanzen? Das ist, dank heißer Sommer, auch in unseren Gebieten kein Problem. Typisch für die italienische, spanische und griechische Küche sind unter anderem Zucchini, Tomate und Aubergine. Diese einjährigen Pflanzen werden im Frühjahr gepflanzt und bringen dann den ganzen Sommer über üppige Früchte hervor.

Kräuter

Rosmarin gehört zu den beliebtesten mediterranen Kräutern.

Rosmarin gehört zu den beliebtesten mediterranen Kräutern.

Kräuter bieten viele Vorteile und sollten deshalb in einem mediterranen Garten nicht fehlen. Sie duften wunderbar und verteilen ein anziehendes Aroma. Ein Beispiel dafür ist Rosmarin, welcher auch in der Küche für besondere Noten im Essen sorgt. Doch auch das klassische Basilikum darf in einem solchen Garten auf keinen Fall fehlen. Diesen können Sie günstig im Supermarkt kaufen oder sich einfach mit Samen selbst großziehen. Ist er einmal da, kommt er das ganze Jahr über immer wieder, selbst wenn er abgeerntet wird. Weitere mediterrane Kräuter sind zum Beispiel: Bohnenkraut, Fenchel, Koriander, Kümmel, Majoran, Oregano, Salbei und Thymian. Diese Kräuter prägen nicht nur einen südländischen Garten, sondern auch die mediterrane Küche. Doch die meisten dieser Pflanzen sind nicht winterhart, sondern nur winterfest und müssen deshalb in den kalten Monaten geschützt werden. Windgeschützt und abgedeckt sollten mediterrane Kräuter wie Thymian, Rosmarin und Kümmel durch die eisige Jahreszeit kommen. Andere mediterrane Kräuter wie beispielsweise Basilikum können im Frühjahr einfach frisch ausgesät werden. Innerhalb weniger Wochen ist er üppig gewachsen und verbreitet in Ihrem Garten einen schmackhaften Duft.

 

Typisch mediterrane Kräuter im Überblick.

Typisch mediterrane Kräuter im Überblick. ©Gartentraum.de

Bäume

Die Klassiker unter den mediterranen Bäumen sind Olivenbäume, Zypressen und Zitrusbäume. Leider halten es die wenigsten dieser wärmeliebenden Arten in kühleren Regionen aus. Einen Überlebenskünstler können Sie sich aber ruhigen Gewissens in Ihr grünes Paradies holen: die meisten Palmenarten haben mit kaltem Wetter keine Probleme und überstehen auch einen mitteleuropäischen Winter. Besonders beliebt sind Hanfpalme, Nadelpalme und Zwergpalme, denn sie sind nicht nur winterhart, sondern auch relativ pflegeleicht.

 

Palmen können in unseren Breitengraden ohne Probleme den Winter überstehen.

Palmen können in unseren Breitengraden ohne Probleme den Winter überstehen.

Ein mediterraner Garten ohne eine Zitruspflanze geht nicht? Stimmt! Deshalb sollten Sie bei der Bepflanzung Ihres Gartens unbedingt auf die Bitterorange setzen. Sie kann winterlichen Temperaturen standhalten und trumpft besonders durch eine duftende und üppige Blütenpracht im Frühjahr auf. Die Früchte der Bitterorange sind theoretisch essbar, schmecken aber nicht sonderlich gut und dienen deshalb eher zu Dekorationszwecken.

 

Ein Zitrusbaum gehört unbedingt in den mediterranen Garten.

Ein Zitrusbaum gehört unbedingt in den mediterranen Garten.

Mediterrane Pflanzen durch winterharte Doppelgänger ersetzen

Die Zypresse gilt als absolutes Markenzeichen des Mittelmeerraums. Die säulenförmige Statur des immergrünen Baumes schmückt nicht nur toskanische Gärten, sondern auch zahlreiche Alleen und Parks im mediterranen Raum. Als winterfeste Alternative können viele säulenartig wachsende, immergrüne Gehölze genutzt werden. Besonders gut geeignet ist dafür die Säuleneibe, da sie durch ihre dunkle Farbe optisch sehr an die Toskana-Zypresse erinnert und mit niedrigen Ansprüchen daherkommt. Aber auch der Raketen-Wacholder kann sich als Alternative zur Zypresse wirklich sehen lassen, denn er wächst, ebenso wie die Zypresse, schmal und gerade nach oben.

 

Für die Toskana-Zypresse gibt es winterharte Alternativen.

Für die Toskana-Zypresse gibt es winterharte Alternativen.

Als Alternative zum Olivenbaum gibt es zwei Doppelgänger, die den südländischen Flair in Ihren Garten bringen, eisigen Wintertemperaturen aber locker standhalten können. Der wohl beste Ersatz zur Olive ist der schmalblättrige Ölbaum. Er ist nicht nur optisch der Olive sehr ähnlich, sondern bringt zudem noch olivenförmige Früchte hervor, die Sie sogar essen können. Doch auch die weidenblättrige Birne kann sich als Olivenbaum-Ersatz sehen lassen: der knorrige Stamm und die silbergrauen Blätter sind ein optimaler Stellvertreter zum wärmeliebenden Olivenbaum.

 

Mediterrane Pflanzen durch winterharte Alternativen ersetzen.

Mediterrane Pflanzen durch winterharte Alternativen ersetzen. ©Gartentraum.de

NATURSTEINELEMENTE IM MEDITERRANEN GARTEN

Wie passt Naturstein in einen mediterranen Garten?

Naturstein darf im mediterranen Garten nicht fehlen.

Naturstein darf im mediterranen Garten nicht fehlen.

Ein mediterraner Garten zeichnet sich fast immer durch Elemente aus Naturstein aus. Meist befindet sich in einem südländischen Garten eine Mauer oder Treppe aus dem robusten Naturmaterial und bildet so den perfekten Kontrast zu üppig blühenden Sträuchern und intensiv duftenden Kräuterbeeten. Die Steine passen am besten in warmen und dezenten Farben. Sandstein beispielsweise versetzt Sie im Handumdrehen in Urlaubsstimmung. Oder Sie kombinieren verschiedene Natursteinarten miteinander wie zum Beispiel eine Trockenmauer aus Sandstein mit Terrassenplatten aus einem beigefarbenen Gestein wie etwa Travertin. Eine Natursteinterrasse ist nicht nur dekorativ, sondern auch praktisch, da sie sich leicht verlegen und reinigen lässt. Platzieren Sie an die Ecken Ihrer Terrasse kleine Palmen in Pflanzkübeln aus Terrakotta, um das südländische Bild perfekt zu machen.

 

Eine Terrasse mit Naturstein versetzt Sie in den Urlaub.

Eine Terrasse mit Naturstein versetzt Sie in den Urlaub.

MEDITERRANE GARTENGESTALTUNG MIT KIES

Wie passt Kies in einen mediterranen Garten?

Auch eine Kiesterrasse passt wunderbar zum mediterranen Stil. Allgemein macht sich ein Areal aus Kies in einem südländischen Garten sehr gut. Integrieren Sie beispielsweise einen Steingarten, welchen Sie mit dekorativen Pflanzen bestücken. Hier eignen sich vor allem Kakteen und Sukkulenten, die aufgrund ihrer Fähigkeit Wasser zu speichern auch im Sommer wenig Pflege benötigen. Eine weitere Möglichkeit Kies in Ihre Gartengestaltung zu integrieren, ist das Anlegen von Kieswegen. Kombinieren Sie Bruchkies auf den Wegen in Ihrem Garten mit einer Mauer oder einer harmonisch gestalteten Terrasse mit Natursteinplatten, zieht sich der Stil des Naturprodukts durch Ihren ganzen Garten.

 

Ein Steingarten passt perfekt in einen mediterranen Garten.

Ein Steingarten passt perfekt in einen mediterranen Garten. ©kikimor – Fotolia.com

MEDITERRANE GARTENMÖBEL

Welche Möbel passen zum mediterranen Gartenstil?

Auch moderne Gartenmöbel können mediterran wirken.

Auch moderne Gartenmöbel können mediterran wirken. ©Borek Gartenmöbel

Zu einem mediterranen Garten passen am besten Gartenmöbel aus Metall. Die zart geschwungenen Muster in Gartentisch und Gartenstühlen erinnern an ein Straßencafé in Florenz und versetzen Sie bei jedem Sommerfrühstück im Freien in den Urlaub. Doch auch dunkleres Holz passt optimal in einen mediterranen Garten. Rustikale und naturbelassene Möbel nehmen das Flair der Toskana auf und sind zudem gemütlich und wetterresistent. Weiße Möbel aus Holz versprühen in Kombination mit blauen Sitzkissen oder türkisfarbenem Geschirr einen maritimen Look und erinnern an Sommerabende am Meer. Setzen Sie die Möbel bewusst als Blickfang ein, beispielsweise als Sitzecke in einem Gartenpavillon oder als Alternative zu Sitzgelegenheiten auf Ihrer Terrasse.

 

Mediterrane Gartenmöbel können als Blickfang eingesetzt werden.

Mediterrane Gartenmöbel können als Blickfang eingesetzt werden.

DEKO FÜR DEN MEDITERRANEN GARTEN

Wie wir ein mediterraner Garten dekoriert?

Neben den richtigen Materialien und der Auswahl der passenden Pflanzen, spielt auch die Dekoration eine wichtige Rolle bei der mediterranen Gartengestaltung. Da die Gestaltung in einem südeuropäischen Garten durchaus pompös, romantisch und verspielt sein kann, können Sie hier Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Entscheiden Sie sich dafür, viele Pflanzen in Kübeln im Garten zu platzieren, können diese bereits als Dekoelemente fungieren. Verwenden Sie bewusst verschiedene Kübel, die sich in Material, Form oder Stil unterscheiden. So entsteht eine zufällige Optik, die das entspannte mediterrane Lebensgefühl aufgreift und in Ihren Garten transportiert.

 

Skulpturen sind typisch für den mediterranen Garten.

Skulpturen sind typisch für den mediterranen Garten.

Auch Skulpturen passen perfekt in einen mediterranen Garten. Typisch für Italien sind Torsi oder Tierskulpturen aus Stein. Diese machen sich auch perfekt als Wasserspeier oder Brunnenfiguren. Denn in einem mediterranen Garten ist das Element Wasser unverzichtbar. In den heißen Gegenden gehört Wasser zum Beispiel in Form eines Brunnens zur Grundausstattung eines Gartens. Wunderschön integrieren sich ein Springbrunnen oder Wasserspiel. Auch Bachläufe oder ein kleiner Teich passen gut zum Garten im Mittelmeer-Stil.

Das Element Wasser ist im mediterranen Garten ein Muss – vor allem in Kombination mit Naturstein.

Besonders schön macht sich neben Naturstein und Wasser auch metallische Deko in einem mediterranen Garten. Hier passen nicht nur Kerzenständer oder Schalen aus Metall, sondern auch einzelne Möbelstücke können zum Hingucker im Garten werden. Setzen Sie außerdem auf Rostdeko, die durch eine rötliche Färbung und eine türkisfarbene Patina ein außergewöhnlicher Farbtupfer im Garten wird.

BILDERGALERIE

Wie kann ein mediterraner Garten aussehen?

ZUSAMMENFASSUNG

Welche Punkte sollten beim mediterranen Garten beachten werden?

Eine mediterrane Gartengestaltung bietet viele Alternativen, aus welchen Sie sich die zu Ihnen am besten passenden Elemente heraussuchen und auf Ihre ganz eigene Weise kombinieren können. Beliebte Materialien sind dabei Naturstein, Holz, Metall und Wasser. Kombinieren Sie zu verspielten Möbelstücken üppige blühende Pflanzen wie Oleander und Blauregen. Eine Terrasse aus Naturstein oder Kies sowie ein Steingarten oder eine kleine Mauer harmonieren perfekt mit Wasser in Form eines Brunnens, Wasserspeiers oder eines kleinen Teichs.

WEITERE PRODUKTE

Welche Artikel von Gartentraum.de könnten Sie noch interessieren?

Wie gefällt Ihnen diese Seite?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...

Zahlweise

veröffentlicht am: 21 März 2019 - aktualisiert am: 17 April 2019

Autor bei Gartentraum

Jenny Röck

Redakteur

Über den Autor

Jenny hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien studiert und ist jetzt mit Leidenschaft Redakteurin. Schon seit Kindertagen liebt sie alles Blühende und hält sich deshalb am liebsten im Garten auf. Dort kümmert sie sich liebevoll um ihre Pflanzen und sucht nach immer neuen harmonischen Farbkombinationen.

Alle Beiträge von Jenny Röck anzeigen

Unsere neusten Ratgeber Beiträge