Home / Inspiration

Innenhof gestalten - 30 Beispiele & Ideen

5 von 5 Sternen - von 2 Lesern bewertet.

Der Innenhof ist zwar kein Garten, dennoch lässt er sich mit einigen Tipps und Ideen nahezu wie einer gestalten. Bei uns erfahren Sie wie.

INNENHOF GESTALTEN - DAS SOLLTEN SIE WISSEN!

Was zeichnet einen Innenhof aus und worauf sollten Sie bei der Gestaltung achten?

Innenhöfe haben eine lange Tradition. Bedingt durch die Architektur des Gebäudes in dem Sie sich befinden, entstanden weltweit ganz unterschiedliche Innenhöfe. Bereits zu Zeiten des Römischen Reiches wurden Atriumhäuser gebaut. Der zentrale Raum, um den alle anderen Räume angeordnet waren, war dabei das sogenannte Atrium. Dieser meist unüberdachte Bereich diente als Ort der Zusammenkunft und schützte vor neugierigen Blicken. Heute gibt es Innenhöfe vor allem bei Stadthäusern. Hier ist es der begrenzte Platz und das dadurch häufig komplett umrandete Grundstück, das den Innenhof quasi notgedrungen entstehen lässt. Es dominiert meist ein tristes Bild gepflasterter Nutzflächen für Mülltonnen & Co. Mit welchen Ideen zur Gestaltung Sie aus solchen trostlosen Bereichen ein kleines Gartenparadies machen, erfahren Sie von uns.

 

innenhof_gestalten_pavillon_gartensofa
Exklusive Gartensofa

Exklusive Gartensofa

2- & 3-Sitzer Gartensofas kaufen

Wollen Sie Ihren kleinen Innenhof für den Sommer wohnlich gestalten?
Was liegt da näher als ein gemütliches Gartensofa in einer Lounge-Ecke?

ab 363,- € inkl. 19% MwSt.

Gartensofa kaufen

INNENHOF PLANEN - GRUNDRISS & CO.

Welche Dinge sollten Sie bereits bei der Planung berücksichtigen?

Der erste Schritt zu einem wunderschönen Innenhof ist die sorgfältige Planung im Voraus. Oft hilft es dabei schon, wenn Sie sich eine Skizze mit den groben Maßen Ihre Innenhofs machen. So können Sie gewünschte Bereiche, die Sie anlegen möchten schon recht gut einschätzen. Ein digitaler Gartenplaner vereinfacht Ihnen die Arbeit allerdings erheblich und verdeutlicht verschiedene Gestaltungselemente realitätsnah. Die folgenden Punkte sollten Sie bei der Planung berücksichtigt.

 

innenhof_gestalten_planen

Diese Punkte sollten Sie bei der Planung Ihres Innenhofs beachten. | © Gartentraum.de

 

Bodengestaltung

Die Grundlage Ihres Innenhofs wird die Bodenfläche. Können Sie diese komplett neu gestalten, steht Ihnen im Grunde alles zur Verfügung, was auch bei der Neugestaltung offener Gärten möglich ist. Bedenken Sie bei einem schattigen Innenhof, dass eine Rasenfläche viel Moos ansetzen wird und deshalb einen nicht unerheblichen Pflegeaufwand mit sich zieht. Pflegeleichtere Varianten bei wenig Sonneneinfall sind Kiesflächen oder Pflastersteine. Möglich ist auch einen Terrassenbereich anzulegen, der dann in den restlichen Teil des Gartens übergeht.

 

Wegeplan erstellen

Einen Schritt nach der Bodengestaltung aber direkt damit in Zusammenhang sind die Gartenwege. Hier sollten Sie wissen, welche Stellen im Garten Sie erreichen wollen, bzw. welche Bereiche zum Erreichen einen Weg erfordern. Zu einem Gemüsebeet können Sie beispielsweise schon über kleine Trittflächen aus Naturstein gelangen. Der Gartenweg zu einer Sitzecke sollte hingegen etwas bequemer begehbar sein. Hier eignen sich befestigte Kieswege oder moderne in von Kies umgebene Trittflächen aus Holz.

 

gartenweg_pflaster_rasen_treppe

Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken, wo der Gartenweg entlangführen soll. | © Shutterstock – Andrey tiyk

 

Pflanzbereiche definieren

Weg vom trostlosen Hinterhof grau hin zum Garten-Grün! Planen Sie unbedingt Pflanzbereiche ein. Besonders im urbanen Umfeld kann diese Abwechslung Wunder wirken. Ein Innenhof wird so zu einem persönlichen, naturnahen Rückzugsort mitten in der Stadt. Sie sollten sich jedoch im Vorfeld genau Gedanken machen, an welchem Ort Pflanzbereiche angelegt. Auch hier ist Dauer und Intensität der Sonneneinstrahlung wieder von entscheidender Bedeutung. Nutzen Sie sonnenreiche Wände für bepflanzte Regale, Rankpflanzen oder sogar Spalierobst. Selbst schattige Bereiche eignen sich für einige Blumen oder einen kleinen Teich mit Wasserpflanzen. Auch für kleine Bäume können Sie einen Platz einplanen. Schmale oder niedrig wachsende Exemplare benötigen nicht übermäßig viel Bodentiefe und nehmen oberirdisch anderen Pflanzen nicht zu viel Licht weg.

 

hochbeet_kleiner_kies_garten

Hochbeete als separate Pflanzbereiche für den Innenhof. | © gardenguru – depositphotos.com

 

Wandgestaltung

Rankpflanzen an den Wänden bringen nicht nur Farbe in den Innenhof, sie lassen ihn auch größer erscheinen. Rankgitter helfen zum einen beim optimalen Wachstum und verhindern zum anderen, dass die Wurzeln das Mauerwerk angreifen. Doch nicht nur Rankpflanzen mögen den Platz am Rand Ihres Innenhofs. Wenn sich eine Wand im Sonnenlicht aufheizt, speichert sie die Wärme und kann diese später weitergeben. Darüber freuen sich auch Pflanzen in einem ebenerdigen Beet. Manchmal ist es also durchaus angebracht eine Wand so zu lassen wie sie ist. Neben Rankpflanzen können Sie allerdings auch andere Elemente zur Wandgestaltung nutzen. Ein stilvolles Wandrelief oder ein exklusiver Wandbrunnen sorgen für Highlights, die sich platzsparend in den Innenhof integrieren lassen.

 

Wandbrunnen-Zinkbrunnen-Terrasse-Garten

Wandbrunnen lässt sich optimal an schattigen Stellen des Innenhofs aufstellen. | © Gartentraum.de

Da Innenhöfe in der Regel von Wänden umgeben sind, sollten Sie diese auf jeden Fall in die Gartengestaltung mit einbeziehen.

 

Sitz – & Aufenthaltsbereiche

Ein schöner Innenhof muss betrachtet werden. Besonders, wenn er als besagte Wohlfühloase und Rückzugsort angelegt wird, brauchen Sie unbedingt einen Platz, an dem Sie entspannen können. Bereiche für eine Sitzgruppe mit Esstisch, eine Lounge-Ecke oder nur zwei Stühle mit Beistelltisch sind quasi ein Muss. Wie in einem Wohnzimmer sind Lösungen für Sitzbereiche direkt an der Wand denkbar. Das spart Platz und lässt vor allem kleine Innenhöfe nicht zu überladen wirken. Oft sind Sitz- und Aufenthaltsbereiche der zentrale Bestandteil eines neu gestalteten Innenhofs. Holzpodeste als Terrasse und warme Beleuchtung sorgen für mediterranes Flair. Pflanzen wandern als reines Dekorationsobjekt eher in den Hintergrund. Wir empfehlen jedoch eine ausgewogene Mischung und einen Innenhof mit ausreichend Grün zu versehen. Eine Kiesfläche für die Gartenmöbel, umgeben von wenigen bunten Blumen oder kleinen Gräsern wirkt stimmig und lässt den Innenhof zu einem “Innenhofgarten” werden.

 

innenhof_gestalten_sitzecke_gartenmoebel_sofa_sonnenschirm

Überlegen Sie sich im Vorfeld, wo eine Sitzecke in Ihrem Innenhof hin passt. | © Shutterstock – Wutthikrai Busayaporn

 

PFLANZEN IM INNENHOF

Welche Blumen, Bäume & Co. können Sie in einem Innenhof anpflanzen?

Einen Innenhof können Sie genauso ansprechend gestalten, wie eine Dachterrasse oder einen Balkon. Pflanzen sollten dabei nicht fehlen. Sowohl für schattige als auch sonnige Innenhöfe gibt es dabei einige Ideen, die wir Ihnen kurz vorstellen möchten.

 

Rankpflanzen für die Wände

Wir haben es bereits erwähnt: Rank- & Kletterpflanzen eignen sich ideal für Innenhöfe. Am Boden benötigen sie meist wenig Platz, zumindest im Verhältnis zur Größe, die sie an der Wand annehmen können. Interessant sind hier besonders der heimische Efeu und Wilder Wein. Diese Kletterpflanzen wachsen nämlich auch an schattigen Plätzen noch gut. Neben dem immergrünen Efeu ist die Klematis (Clematis Wadas Primrose) eine Pflanze, die Farbe in den Hof bringt. Im Sommer trägt sie schöne weiße und manche Züchtungen sogar bunte Blüten. Bei diesen drei Kletterpflanzen handelt es sich um mehrjährige Pflanzen, die etwas Zeit zum Wachsen benötigen. Schneller in die Höhe kommt da der einjährige Japanische Hopfen. Dieser und viele andere Kletterpflanzen fühlen sich an sonnigen oder zumindest halbschattigen Orten wesentlich wohler. Kletterrosen und -hortensien oder der Japanische Blauregen sind weitere Möglichkeiten Wände als Pflanzenfläche zu nutzen. Beachten Sie, dass sich Kletterpflanzen hartnäckig in der Wand festsetzen und Mauerwerk oder Putz schnell beschädigen können.

 

innenhof_gestalten_wand_mauer_kletterpflanze_rose

Kletterrosen füllen karge Wände bis oben mit wunderschöner Blütenpracht. | © Shutterstock.com – Peter Turner Photography

 

Stauden & andere Blumen

Durch ihre Artenvielfalt sind Stauden in nahezu allen Gärten gern gesehen. Von trockenliebenden Sukkulenten bis hin zu Uferstauden, die sich in feuchtem, fast nassem Boden wohlfühlen. Stauden passen überall rein und sind zudem gern gesehene Anlaufstelle für Bienen. Auch für Ihren Innenhof eignen sich Stauden sehr gut. Die meisten kommen ohne viel Sonne aus. Halbschattige oder sogar schattige Plätze machen ihnen nichts aus. Der interessante Aronstab passt beispielsweise perfekt an den Gartenteich, ist allerdings auch sehr giftig. Weitere Schattenstauden mit bunter Blütenpracht, die sich gut für den Innenhof eignen sind:

  • Bergenie
  • Herzlilie
  • Fingerhut
  • Astilben

  • Frühlings-Nabelnüsschen
  • Rhododendron
  • Wildes Silberblatt
  • Begonie

Sonnige Standorte machen Ihnen die Blumenwahl definitiv einfacher. In der Regel scheint in einem Innenhof die Sonne nicht den ganzen Tag auf eine Stelle. Dass Pflanzen dort unter zu viel Sonneneinstrahlung eingehen, ist eher unwahrscheinlich, solange sie ausreichend bewässert werden.

 

innenhof_gestalten_brunnen_stauden_sitzecke

Stauden und Buchsbäume wachsen auch im Schatten oder Halbschatten noch sehr gut und sorgen für sattes Grün im Innenhof. | © Shutterstock – Del Boy

 

Spalierobst & Gemüse

Neben Zierpflanzen ist es im Sinne des Urban Gardening auch modern geworden Nutzpflanzen anzubauen. Der Hinter- oder Innenhof bietet dazu eine gute Möglichkeit. Hochbeete können Sie beispielsweise platzsparend zum Gemüseanbau nutzen. Diese Beete sollten allerdings mit ausreichend Sonne versorgt werden und das idealerweise gleich in den Morgenstunden, damit sich die Erde schnell erwärmt. Hat Ihr Innenhof sonnenbeschienene Wände, eignet sich Spalierobst perfekt zum Anbau in diesem Bereich. Die Obstbäume werden direkt unten an der Wand eingepflanzt. Damit sie auf natürliche Art und Weise an der Wand entlang wachsen, müssen Sie zunächst einen Holzrahmen oder Draht mit jeweils einem Mindestabstand von 10cm am Mauerwerk installieren. Daran wächst später das Spalierobst entlang. Bei Apfel- und Birnbäumen sollten Sie mindestens zwei Exemplare beieinander pflanzen, damit sich diese gegenseitig befruchten können. Experten raten zudem dazu die Triebe mit einem elastischen Schlauchband zu befestigen, die nicht in die Obstbäume einwachsen und später gut entfernt werden können. Mit dem richtigen Baumschnitt müssen Sie das Spalierobst regelmäßig in Form halten. Sind die Bäume groß genug, werden Sie sehen, wie die schützenden und wärmespeichernden Wände Ihres Innenhofs im wahrsten Sinne des Wortes Früchte tragen.

 

innenhof_gestalten_spalierobst_wand_baum

Spalierobst gedeiht wunderbar an sonnenbeschienenen Wänden. | @ Shutterstock – Scorsby

 

Bäume & Büsche im Innenhof

Bäume können riesig werden, weiß jeder, der schon einmal im Wald vor einer ausgewachsenen Buche stand. Auf lange Sicht werden solche großen Bäume im Innenhof zur Last. Greifen Sie lieber auf kleinere oder schmalere Exemplare zurück. Kugelbäume wie die Kugel-Esche oder der Kugel-Ahorn eignen sich wunderbar aufgrund ihrer maximalen Höhe von knapp 5 Metern. Durch die kugelförmige Krone können Sie darunter noch andere Pflanzen setzen. Eine ähnliche Variante sind Säulenbäume wie beispielsweise die Säulenbuche oder -eberesche. Auch hier bleibt genug Platz und Licht für andere Pflanzen.

Damit Sie im Innenhof nicht auf Bäume verzichten müssen, können Sie auf schmale oder niedrige Arten zurückgreifen.

IDEEN FÜR DEKORATIONEN IM INNENHOF

Welche Gartendekorationen sind in Innenhöfen beliebt?

Ansprechende Dekorationen finden in jedem Garten Platz. Vor allem in einem Innenhof können Sie damit gut die Lücken füllen, die durch Pflanzen nicht abgedeckt werden können. Die Möglichkeiten sind auch hier vielfältig.

 

Skulpturen & Wanddekoration

Skulpturen und Gartenfiguren finden Sie in sämtlichen Größen. Vom kleinen Kobold fürs Beet über lebensgroße Statuen im antiken Stil bis hin zu XXL-Tierfiguren. In einem Innenhof bietet sich allerdings Zurückhaltung an. Kleinere Figuren, punktuell als Highlight in einer freien Ecke machen mehr her, als ein vollgestellter Innenhof. Wandreliefs eignen sich perfekt als platzsparende Dekoration, mit der Sie auch einen bestimmten Gartenstil verwirklichen können, wie beispielsweise bei einem Feng Shui Garten.

 

Der Buddha ist das Symbol für den asiatischen Stil

Richtig platziert, sind bspw. Buddha Figuren perfekt zur Umsetzung eines asiatischen Gartenstils geeignet. | © Fotolia.com

 

Pflanzgefäße

Mit Pflanzgefäßen können Sie Ästhetik mit Nutzen verbinden. Besonders wenn die Bodenbeschaffenheit mit Pflastersteinen oder Beton vorgegeben ist. Hier können Sie nicht so einfach ein Beet anlegen oder einen Baum pflanzen. Damit der Innenhof trotzdem nicht grau und karg bleibt, müssen die Pflanzen eben auf anderem Wege dort Platz finden. Pflanzgefäße gibt es von länglichen Pflanztrögen für eine ganze Reihe Blumen oder als großen Pflanztopf, der sogar einen kleinen Baum fasst. Auch die zuvor erwähnten Hochbeete sind eine Möglichkeit in einem Innenhof auf ansprechende Art und Weise Zierpflanzen oder Blumen anzupflanzen.

WASSER IM INNENHOF

Welche Möglichkeiten zur Gestaltung mit Wasser gibt es?

Wasser spielt in nahezu jedem Garten eine wichtige Rolle. Auch in Innenhöfen finden sich seit jeher Gestaltungselemente, die das kühle Nass beinhalten. Sowohl in den frühen Atriumhäusern, als auch in späteren Ablegern fanden sich immer wieder ein Wasserbecken im Innenhof. Wir möchten Ihnen hier drei Möglichkeiten näher bringen.

 

Brunnen

Ein Teil, das einem sofort in den Sinn kommt, wenn man an Wasser und Garten denkt, ist der Brunnen. Früher noch als rein Nutzen bringendes Objekt gesehen, wird er heute überwiegend als Dekoration verwendet. Da sich in Innenhöfen meist keine natürliche Wasserquelle findet, sind es vor allem geschlossene Becken oder am Hausanschluss installierte Brunnen, die dort Platz finden. Inmitten des Hofes ist ein Brunnen definitiv das Highlight. Ein Springbrunnen oder ein runder Kaskadenbrunnen zieht hier alle Blicke auf sich. Sie sollten jedoch darauf achten, dass er nicht zu viel des Raumes einnimmt und Sie sich drum herum immer noch ausreichend bewegen können. Eine praktischere und dennoch elegante Variante sind Wandbrunnen. Mit diesem können Sie einen schattigen Bereich Ihres Innenhofs ideal ausfüllen, an dem sich Pflanzen weniger wohlfühlen. Entspannendes Plätschern bekommen Sie auch mit einem Quellstein. Dieser kann mit einer kleinen Schale zudem relativ flexibel aufgestellt und gegebenenfalls umgesetzt werden.

 

innenhof_gestalten_brunnen_blumen_pflanztoepfe

In diesem Innenhof haben ein dekorativer Brunnen und viele Pflanzgefäße die Oberhand. | © Shutterstock.com – Alexandre Arocas

 

Teich

Ein Gartenteich ist eine weitere Möglichkeit Wasser in Ihren Innenhof zu integrieren. Natürlich kommt es auch hier wieder auf die Ausmaße an. Kleine Teichschalen können Sie beispielsweise in einer freien Ecke in den Boden einlassen. Platzsparend sind auch als Halbkreis gemauerte Becken, ähnlich wie bei einem Wandbrunnen. Werden diese schmaler, dafür aber in der Breite ausgedehnter angelegt, bleibt genug Platz sowohl für Sie als auch für Ihre Fische. Ist ausreichend Raum vorhanden, sind selbst größere Teiche umsetzbar. Achten Sie auf vor Ort geltende Richtlinien beim Teichbau und die Statik umliegender Bauten.

 

innenhof_gestalten_mediterran_teich

In diesem mediterranen Innenhof ist der große Teich das zentrale Bestandteil. | © Shutterstock – sirtravelalot

 

Bachlauf

Bachläufe lassen sich ideal mit einem Gartenteich verbinden. Was aber für den Teich gilt, gilt auch für einen Bachlauf. Grundsätzlich benötigen diese Gestaltungselemente einigen Platz. Dennoch haben Bachläufe den Vorteil, dass Sie sie verhältnismäßig schmal gestalten können. Der Weg entlang einer Wand im Innenhof ist also gut möglich und kann durchaus schön anzusehen sein. Mit vereinzelten Pflanzen um den Bachlauf herum müssen Sie dabei nicht komplett auf ein Blumenbeet verzichten, sondern können beide Elemente kombinieren.

IDEEN FÜR GARTENMÖBEL IM INNENHOF

Welche Gartenmöbel passen in einen Innenhof?

Sie machen sich die Mühe und bringen Ihren Innenhof mit sattgrünen Pflanzen und stilvollen Gartendekorationen auf Vordermann? Dann sollten Sie ihn hinterher auch adäquat auskosten können, was Sie erschaffen haben. Ein Ort zum Verweilen ist deshalb in jedem Fall zu empfehlen! Haben Sie Platz für eine kleine Holzterrasse oder eine Fläche aus Kies eingeplant, sollten Sie da eine Sitzecke erschaffen. Dort passt im Grunde alles hin, was frei für sich stehen, wie ein Esstisch mit mehreren Sitzplätzen. Gartensofas und Gartenbänke können Sie hingegen gut an freien Wänden platzieren. Der Blick richtet sich dabei sehr schön ins Innere. Auch Loungemöbel eignen sich optimal für eine Sitzecke direkt an der Wand. Ecksofas müssen dazu nicht zwangsläufig in einer Ecke stehen. Wenn ein Teil nach innen steht, wirkt das wie ein Raumtrenner. In Verbindung mit einem passenden Sessel zur Sitzgruppe wird die Lounge für sich gehalten.

 

innenhof_gestalten_sitzecke_bank_tisch_brunnen

Eine kleine Sitzecke, um einfach ein paar Stunden im gemütlichen Innenhof zu verbringen, muss nicht viel mehr haben. | © Shutterstock.com – Del Boy

GARTENSTILE FÜR DEN INNENHOF

Welche Gartenstile werden häufig in Innenhöfen umgesetzt?

Innenhöfe findet man seit jeher in Häusern verschiedener Kulturen und verschiedener Regionen wieder. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sich durch das Umfeld sowohl auf das architektonische als auch auf das dekorative Aussehen auswirkte.

 

Mediterraner Stil

Mit den Anfängen im Römischen Reich verbreiteten sich Häuser mit Innenhöfen schnell im ganzen Mittelmeerraum. Selbst in Spanien und Portugal, hier als Patio bezeichnet, wurde diese Architektur in Stadthäusern umgesetzt. In diesen warmen Gegenden dominiert heller Naturstein wie Kalk- oder Sandstein den Innenhof. Pflanzen und nicht selten kleine Oliven- oder Obstbäume in Terrakotta-Töpfen gehören auf jeden Fall mit zum Inventar. Da hier das gemeinsame, abendliche Essen eine wichtige Rolle spielt, finden Sie meist auch eine Sitzgruppe mit großem Esstisch und vielen Stühlen wieder. Besonders die Patios besitzen zudem Elemente aus Holz, wie eine Pergola, die gleichzeitig als wichtiger Sonnenschutz dient.

 

Arabischer / Orientalischer Stil

Was der Patio in Spanien und Portugal ist, ist im arabischen und vor allem nordafrikanischen Raum der Riad. Diese Innenhöfe werden in der typisch arabischen Architektur aus verzierten Bögen und Säulen mit den umliegenden Räumen verbunden. Mosaike aus weißen und kräftigen, meist einfarbigen Fliesen bringen lebendige Muster zustande. Wasser spielt eine entscheidende Rolle und wird in der Regel durch ein (Schwimm-) Becken oder Brunnen in der Mitte umgesetzt. Als zentraler Ort der Zusammenkunft finden sich hier viele Sitzmöglichkeiten, die durch flache Sofas mit breiten Sitzflächen oder bequeme Sessel eher légère als förmlich wirken. Auch Pflanzen sind in arabischen Innenhöfen von mittelgroßen Palmen und Büschen in eigenen Beeten bis hin zu Hängepflanzen von den oberen Laubengängen reichlich vertreten.

 

 

Modern / Urban

Klare Linien, gerade Wege und sauber getrennte Bereiche dominieren den modernen Gartenstil, der auch in Innenhöfen umgesetzt werden kann. Wege und Flächen für Sitzgelegenheiten sind mit Holzdielen oder Fliesen aus Naturstein regelrecht ausgewiesen. Beete und Pflanzbereiche sind klar eingegrenzt, dürfen aber nicht zu viel Pflegeaufwand bedeuten. Moderne Gartenmöbel wie Loungesofas mit einem niedrigen Tisch und bequeme Sessel laden einfach zum Entspannen ein. Beim urbanen Stil suchen Gartenliebhaber wieder mehr die Verbindung zur Natur. In pflaster- oder backstein-dominierten Innenhöfen findet sich viel Grün wieder, das wild wachsend eben keine klaren Grenzen mehr verfolgt. Da es in der Regel an natürlichem Erdboden mangelt, werden notgedrungen Pflanzgefäße für Blumen, höhere Stauden, Palmen oder Ähnliches verwendet. Für Gartenmöbel bleibt meist wenig Platz, weshalb hier oft nur kleine Tische mit ein paar Stühlen oder ein Gartensofa aufgestellt werden.

 

innenhof_gestalten_stadt_backstein_paletten_sofa

Bei Stadtwohnungen müssen Sie sich oft mit Pflanzgefäßen im Innenhof helfen. | © Shutterstock.com – PinkyWinky

 

Landhausstil

Bei Häusern im Landhausstil finden Sie seltener Innenhöfe als einseitig offene Höfe oder Hinterhöfe. Diese sind also weitläufiger und meist nicht komplett geschlossen. Dennoch finden sich immer wieder dörfliche Wohnhäuser, die nach hinten eine Art Innenhof haben. Diese können beispielsweise von kleinen Stallungen oder alten Schuppen eingegrenzt sein. Hier passen rustikale Gartenmöbel aus Metall oder Holz perfekt ins Bild. Raue, verfugte Natursteinböden können Sie mit Pflanzgefäßen aus Steinguss bestücken. Das oft graue Erscheinungsbild dieser Innenhöfe wird mit grünen Akzenten wunderbar aufgelockert bis es einige Meter entfernt möglicherweise komplett in Rasen oder Bauerngarten übergeht.

 

Barock / Französisch

Barocke Anwesen großer französischer Stadthäuser hatten seltener Innenhöfe als weitläufige, halboffene Höfe für Kutschen und Pferde. Innenhöfe adliger Anwesen wiederum glichen mehr einer Parkanlage. Dennoch lässt sich dieser Stil auch auf kleine Flächen anwenden, indem Sie die damals vorherrschende symmetrische Anordnung der Gartenelemente umsetzen. Gartenwege führten meist in geraden Linien und wurden gesäumt von antiken Statuen, Bänken oder Ähnlichem in exakt gleichen Abständen zueinander. Eine große Brunnenanlage in der Mitte durfte dabei nicht fehlen. In kleineren Ausführungen können Sie dies auch in Ihrem Innenhof verwirklichen.

BILDERGALERIE

Diese Beispiele & Ideen zur Innenhofgestaltung könnten Sie inspirieren

ZUSAMMENFASSUNG

Alle Infos auf einen Blick

Die Gestaltungsmöglichkeiten eines Innenhofs sind mindestens genau so vielseitig wie die eines normalen, offenen Gartens. Bei der Neugestaltung sollten Sie vorher gewissenhaft planen, wie Ihr Innenhof aussehen soll. Welchen Bodenbelag möchten Sie und wo sollen Pflanzbereiche oder Flächen für Gartenmöbel entstehen. Vor allem im Innenhof sollten Sie auch den Wänden besondere Aufmerksamkeit schenken. Dadurch, dass wenig Platz vorhanden ist, sollten Sie diese definitiv bei der Gestaltung mit einbeziehen. Die Möglichkeiten reichen hier von Rankpflanzen oder Spalierobst über dekorative Wandreliefs bis hin zu stilvollen Wandbrunnen. Auch Sitzgelegenheiten können Sie nah an einer Wand platzieren, ohne sich zu beengt zu fühlen. Wir empfehlen Ihnen auch im Innenhof auf Pflanzen zu setzen. Das Ambiente eines kleinen Gartens, selbst im städtischen Umfeld sorgt so für mehr Entspannung und Abwechslung zu grauem Stein. Auch wenn in Ihrem Innenhof nicht den ganzen Tag Sonnenlicht einfällt, gibt es viele Pflanzen mit bunten Blüten, die im Schatten oder Halbschatten wunderbar gedeihen. Wenn Sie also einen Innenhof besitzen, sollten Sie unbedingt die Chance nutzen diesen zusätzlichen Raum so zu gestalten, dass es ein Rückzugsort mit entspannter Atmosphäre wird.

WEITERE PRODUKTE

Diese Artikel von Gartentraum.de könnten Sie noch interessieren

Wie gefällt Ihnen diese Seite?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Zahlweise

veröffentlicht am: 12 Juli 2019 - aktualisiert am: 18 Juli 2019

Finden Sie weitere Tipps zum Thema Moderne Gartengestaltung
Autor bei Gartentraum

Marian

Administrator & Redakteur

Über den Autor

Marian hat Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Marketing an der FH Erfurt studiert und betreute den Gartentraum.de-Blog schon als Werkstudent. Neben den Interessen im Online Marketing kann er sich auch sehr gut in alle Bereiche der Gartengestaltung eindenken, da er bereits in Kindheit und Jugend sehr viel im elterlichen Garten mitgearbeitet hat.

Alle Beiträge von Marian anzeigen

Unsere neusten Ratgeber Beiträge